Dienstag, 29. November 2016

Gemeinsam Lesen #69


Eine Aktion von Asaviel, die nun von Steffi & Nadja alias Schlunzenbücher weitergeführt wird.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Tage mit Sam" von Keith Stuart und bin aktuell auf Seite 120.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Wir verbrachten den Vormittag damit, von einem Exponat zum nächsten zu laufen, auf Knöpfe zu drücken, Dinosaurierskelette und die Apollo-Landekapsel zu erforschen, und danach gingen wir in ein altes Café ganz in der Nähe mit leuchtend roter Markisen und kleinen Holztischchen draußen."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Bereits auf der Frankfurter Buchmesse, als ich zufällig auf dieses Buch aufmerksam geworden bin, habe ich mir gedacht, dass mir die Geschichte gefallen könnte. Ich mag Romane, die auch ernstere Themen behandeln, die mich berühren. Und mein Näschen hat mich nicht getäuscht, denn bis jetzt lese ich die Geschichte wirklich sehr gerne, wenn ich sie auch nicht in einem Rutsch lese, da die Stimmung eher bedrückend ist.

Auf den ersten Seiten und in den ersten Kapitel wurde deutlich wie kräftezehrend der Alltag mit einem autistischen Kind ist. Kinder nehmen unsere Welt mit anderen Augen wahr und reagieren auf vieles sensibler als andere Kinder. Sam beispielsweise isst sein Obst und Gemüse nur, wenn es akkurat in gleich große Stücke geschnitten wurde. Ist das nicht der Fall, dann kommt es zu eine kleinen Wutanfall und Jody und Alex - seine Eltern - haben alle Hände voll zu tun ihn wieder zu beruhigen. Wobei...meistens bleibt das an Jody hängen, da Alex total überfordert ist und das Handtuch schmeißt. Das ist wiederum der Grund, weshalb er von Jody vor die Tür gesetzt wurde. Jody hat nämlich die Nase voll davon, dass Alex, immer wenn es kompliziert oder anstrengend wird, sie mit der ganzen Verantwortung alleine lässt. Absolut nachvollziehbar, wobei ich Alex auch irgendwie verstehen kann.

Mittlerweile ist in der einen oder anderen Handlung von Alex zu sehen, dass er am Umdenken ist und sich darum bemüht Verbindung zu Sam aufzubauen. Allerdings hat er da noch einen weiten Weg vor sich...

4. Von welchem Verlag hast du im letzten Monat die meisten Bücher gelesen?

Wenn ich ehrlich bin, hat sich da kein Verlag übermäßig hervorgetan. Drei Bücher waren allerdings aus dem Piper Verlag, den ich in den letzten Jahren sehr zu schätzen gelernt habe. Jennifer L. Armentrouts "Wait-for-you"-Reihe ist hier ebenso erschienen wie die "Elemental Assassin"- Reihe, die sechs Bände der "Mythos Academy" sowie die drei Bände der "Black Blade"- Trilogie von Jennifer Estep.


Welches Buch/ bzw. welche Bücher lest ihr aktuell?

Liebe Grüße

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina