Sonntag, 1. Mai 2016

Lesemonat April

 
  Auf einen Blick
Gelesene Bücher: 13 Bücher (+ 2 Mangas)
Gelesene Seiten: 5070 Seiten
Neuzugänge:
SuB: 40


Gelesene Bücher
 

Damon: Zwischen Himmel und Hölle - Michael Schmid (476 Seiten) 
Maybe Someday - Colleen Hoover (432 Seiten) 
Feuerrot - Nina Blazon (512 Seiten) 
 Dark Canopy - Jennifer Benkau (528 Seiten)
Die unsichtbare Bibliothek - Genevieve Cogman (432 Seiten)
The Club: Flirt - Lauren Rowe (400 Seiten) 
Bitter & Sweet: Mystische Mächte - Linea Harris (384 Seiten)  
Book Elements: Die Magie zwischen den Zeilen - Stefanie Hasse (232 Seiten)
Dark Destiny - Jennifer Estep (464 Seiten)
Vom Ende der Einsamkeit - Benedict Wells  (368 Seiten)
Book Elements: Die Welt hinter der Buchstaben - Stefanie Hasse (236 Seiten)
Book Elements: Das Geheimnis unter der Tinte - Stefanie Hasse (286 Seiten)  
Für einen Sommer und immer - Julie Leuze (320 Seiten) 

Mangas

Hiyokoi Bd. 7
Beast Boyfriend Bd. 5
 

Highlights
 

Wenn ich einen Colleen Hoover lese, dann kann man sich fast sicher sein, dass es am Ende des Monats in meinem Lesemonat auftauchen wird. So auch bei Maybe Someday ♥ Colleen Hoover hat bewiesen, dass sie einfach ein Talent dafür hat große Emotionen in einem zu wecken. Sie scheint, egal in welcher Situation sich ihre Charaktere befinden, die richtigen Worte zu finden. Mein Highlight war jedoch der Soundtrack zum Buch :) Auch Nina Blazon ist immer wieder ein Garant für ein Monatshighlight! Und Feuerrot war wirklich der absolute Pageturner! Die Geschichte beginnt relativ ruhig und harmlos, doch schließlich erreicht man einem Punkt, an dem die Stimmung in der Geschichte komplett gekippt ist. Von da an konnte ich das weitere Geschehen nur noch fassungslos mitverfolgen. Der Dominikaner Mönch und Hexenjäger Heinrich Kramer kommt nach Ravensburg und lässt keine Gelegenheit aus um Zwietracht und Misstrauen unter den Bewohnern zu streuen. Und er hat tatsächlich Erfolg damit, was das wirklich erschreckende ist.


Enttäuschungen 
 


Bei Dark Canopy tut es mir echt am meisten weh, dass ich es als "Enttäuschung" betiteln muss, da ich mir im Vorfeld eigentlich sicher war, dass ich mich den begeisterten Stimmen anschließen werde. Aber dem ist leider nicht so. Dark Canopy bzw. die komplette Dilogie lässt mich äußerst unschlüssig zurück. Es gab einiges was mir an der Geschichte nicht gefallen hat, dazu gehört u.a. auch die Protagonistin Joy. Allerdings gab es auch Stellen, die mir echt gut gefallen haben. Leider konnte sie für mich die Schwachstellen nicht wettmachen.


Wie war euer Lesemonat April? Welches Buch war euer Highlight? Welches Buch hat euch eher enttäuscht zurückgelassen?

Liebe Grüße

1 Kommentar:

  1. Ich habe die deutschen VÖ ja kaum mal auf dem Schirm: Ist "Maybe Someday" erst letzten Monat auf Deutsch erschienen? (Ich habe irgendwie den Eindruck, als habe das im April nahezu jeder Dritte gelesen; die Häufung finde ich da grad auffällig.)
    Bei Colleen Hoover meine ich ja eh, das sie von Buch zu Buch besser wird; hach, ich bin ja immer noch ganz begeistert von "November 9". :)

    LG,
    Tanja

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina