Mittwoch, 17. Februar 2016

(Leseeindruck) "Forever with you" von J. Lynn

http://www.piper.de/buecher/forever-with-you-isbn-978-3-492-30823-6 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt auf die Verlagshomepage
In die Leseprobe hineinschnuppern?
Kaufen

 
An manche Dinge glaubt man einfach, auch wenn man sie selbst nie erlebt hat. Für Stephanie ist »Liebe« so etwas. Es gibt sie. Irgendwo da draußen. Vielleicht sogar für sie. Irgendwann. In der Zwischenzeit hat sie heiße One-Night-Stands mit hübschen Kerlen wie Nick. Doch aus dem kurzen Abenteuer mit ihm wird plötzlich mehr – bis das Schicksal es ihr wieder nimmt. So schnell Nick für Steph die Schutzmauern einreißt, die er bisher um sein Herz errichtet hatte, so schnell baut sie ihre auf, um den Schmerz – und Nick – nicht zu nahe kommen zu lassen. Aber er kann sie nicht einfach gehen lassen.
 
Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich war, als ich den neuesten Teil meiner geliebten Wait for you-Reihe in den Händen halten durfte. Selbstverständlich habe ich mich sofort ans Lesen gemacht und was soll ich sagen: Für die lange Wartezeit bin ich doppelt und dreifach belohnt worden. „Forever with you“ ist jetzt einer meiner Lieblingsteile ♥

Steph ist gerade dabei ihre neue Wohnung zu beziehen, als sie unverhofft einem absoluten Traumtyp gegenübersteht. Nick und sie spüren sofort, dass sie auf einer Wellenlänge sind und sich zueinander hingezogen fühlen. Daher dauert es auch nicht lange bis sie sich dieser Anziehung hingegeben. Da aber weder Steph als auch Nick an einer festen Beziehung interessiert sind, bleibt es bei dem einen One Night Stand. Allerdings können sie danach nicht aufhören aneinander zu denken, weshalb sie weiter Zeit miteinander verbringen und eine Freundschaft auszubauen versuchen. Durch ein bestimmtes Ereignis sind sie jedoch auf einmal viel enger miteinander verbunden. Während sie damit erst einmal umgehen müssen, beginnen sie langsam aber sicher Gefühle füreinander zu entwickeln…

Steph durften wir bereits in den vorherigen Bänden immer mal wieder begegnen, doch da hat sie eher einen negativen Eindruck bei mir hinterlassen. Ich dachte, sie ist eines dieser Mädchen, das sich aus Spaß einfach jedem Kerl an den Hals schmeißt. Aber das ist sie gar nicht. Hier war mir Steph vom ersten Augenblick sympathisch. Vor allem ihr selbstbewusstes Auftreten hat mir äußerst gut gefallen. Sie weiß nicht nur ganz genau was sie will, sie lässt auch durch nichts und niemanden unterkriegen. Als sich Nick ihr gegenüber total daneben benimmt, lässt sie sich davon nicht einschüchtern, stattdessen hat sie ihm ordentlich die Meinung gegeigt und ihn damit echt überrascht. Aber ich fand es auch schön, dass sie im Laufe der Geschichte eine gewisse Entwicklung durchgemacht hat. Am Anfang hat sich Steph nach außen hin sehr kühl und distanziert gegeben, da es ihr ein stückweit schwer fällt Emotionen zu zeigen und zuzulassen. Außerdem war es ihr zunächst etwas befremdlich, weshalb sich Roxy mit ihr anfreunden wollte. Immerhin ist sie eine Freundin von Tess und Avery. Da Steph sowohl mit Cam als auch mit Jase was hatte, hat sie Angst, dass diese Vorurteile haben könnten und sie daher bei anderen schlecht machen. Auf der einen Seite ist Steph also sehr taff, auf der anderen aber auch sehr sensibel. Toll, dass sie trotzdem über ihren Schatten gesprungen ist und sich mit den Mädels angefreundet hat. So super Freundinnen kann nämlich jeder gebrauchen.

Nick war einfach WOW! Ich kann verstehen, warum die Frauen bei ihm weiche Knie bekommen. Sein Charme hat dafür gesorgt, dass ich ihm nach wenigen Augenblicken verfallen war, wobei er sich das fast wieder verspielt hätte, als er sich Steph gegenüber so unmöglich verhalten hat. Zum Glück hat er noch einmal die Kurve gekriegt und mit seiner netten, humorvollen und entwaffneten Art bewiesen, dass er kein arroganter Arsch ist. Als ich ihn besser kennenlernen durfte, war es schließlich ganz um mich geschehen. Nick kann sich definitiv in die Traumtypensammlung einreihen^^

Es war einfach schön zu sehen, wie sich Nick und Steph immer näher kommen. Es gab viele romantische Szenen, aber auch einige in denen es ganz schön heiß zwischen den beiden herging. Da beide nicht der Typ für eine feste Beziehung sind, haben sie sich lange Zeit dagegen gewehrt sich ihre Gefühle füreinander einzugestehen. Dabei war es für uns Leser natürlich offensichtlich. Ich war regelrecht an die Seiten gefesselt und habe wie eine Wahnsinnige mit den beiden mitgefiebert.

Im späteren Verlauf wurde es schließlich sehr emotional und dramatisch. Ich habe richtig mit ihnen gelitten.  

 
Auch „Forever with you“ war mal wieder ein rundum gelungenes Lesevergnügen. Bereits nach den ersten Seiten, wollte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen, da die Geschichte eine solch fesselnde Wirkung verströmt hat. Die Anziehung zwischen Steph und Nick war einfach zum Greifen spürbar und hat auch im weiteren Verlauf nichts an seiner Intensität verloren. Stattdessen wurden die Gefühle, die sie füreinander empfinden, immer stärker. Die Entwicklung war wirklich schön zu beobachten. Richtig emotional wurde es für mich allerdings erst zum Ende des Buches, da ich nicht mit dieser Wendung nicht gerechnet hatte.   

 

J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit dem New-Adult-Roman »Wait for You« und »Be with Me« ihre bisher größten Erfolge gelang. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia. [Quelle: Verlagshomepage Piper Verlag]

 
 
 
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina