Donnerstag, 8. Oktober 2015

(Hörbuchrezension) "Rabenschatten: Das Lied des Blutes" von Anthony Ryan

http://www.randomhouse.de/Hoerbuch-MP3/Das-Lied-des-Blutes/Anthony-Ryan/e466348.rhd
 Mit einem Klick auf das Coverlag gelangt ihr direkt auf die Verlagshomepage
In die Hörprobe schnuppern? 

 
Der Kämpfer Vaelin soll im Auftrag des Kaisers hingerichtet werden, da er den jungen Thronfolger und Hoffnungsträger Hope ermordet hat. Auf seiner letzten Schiffsreise erzählt er einem Chronisten sein Leben: Von den Anfängen, als er nach dem Tod der Mutter von seinem Vater bei einem Orden abgegeben wurde, über seine Ausbildung zum Kämpfer bis hin zu seinen Abenteuern und Schlachten, die er bis zuletzt im Namen seines Königs Janus geführt hat. 

 
„Das Lied des Blutes“ war 28 Stunden pures Hörvergnügen. Es gab wirklich keinen Moment, in dem ich nicht an den Lippen des Erzählers gehangen und gespannt gelauscht habe. Das lag daran, dass die Geschichte so packend und mitreißend war, dass selbst ausführliche Beschreibungen und weniger interessante Details keine Langeweile aufkommen ließen. (Im Buch hätte ich das sicherlich anders empfunden…). Im Gegenteil! Ich habe alles in mich aufgesogen, was ich über Vaelin und sein Leben erfahren konnte, denn obwohl Vaelin Al Sorna nicht unbedingt der typische Sympathieträger ist, habe ich ihn sehr gemocht.

Die ersten zwei CDs schildern Vaelins Leben beim 6. Orden, wo er zu einem Beschützer des Glaubens ausgebildet wird. Diese Ausbildung stellt sich als sehr hart heraus. Seine Meister sind äußerst streng und machen auch nicht selten vom Rohrstock Gebrauch, wenn es darum geht den Jungen Disziplin und Ordnung zu vermitteln - vor allem Meister Solis, der die Jungen im Kampf unterrichtet, scheint dieses Erziehungsmittel besonders gerne einzusetzen. Hinzukommen die schwierigen und gefährlichen Prüfungen, in denen die Jungen beweisen müssen, dass sie es würdig sind, als Brüder des 6. Ordens bezeichnet zu werden. Diese harte Zeit schweißt Vaelin und seine „Brüder“ Northa, Barkus, Caenis und Dentos sehr zusammen. Ihre Freundschaft gewinnt schließlich mehr und mehr an Bedeutung, als durch die Prüfungen immer weniger Jungen zurückbleiben. Da ich die fünf Jungs so lange begleiten durfte und Höhen und Tiefen mit ihnen durchgestanden habe, sind sie mir wirklich ans Herz gewachsen. Ich habe mit ihnen unheimlich mitgefiebert und – gebangt.

CD 3 und 4 schildern die Zeit nach dem die Brüder ihre Ausbildung abgeschlossen habe. Doch wer jetzt denkt, dass sich ihr Leben, nun da sie vollwertige Mitglieder des 6. Ordens sind, weniger gefährlicher oder ereignisreich gestaltet, liegt vollkommen falsch. Vaelin und seine Freunde werden immer wieder vor Herausforderungen gestellt, die sie dazu auffordern ihre Moralvorstellungen, Werte und auch ihren Glauben zu hinterfragen. Bei Vaelin war das allerdings keine allzu große Überraschung, da er bereits während seiner Ausbildung immer wieder von Zweifeln heimgesucht wurde.

Was mich jedoch überrascht hat, war, wie abwechslungsreich sich die Geschichte gestaltet hat. Denn es werden nicht nur Freundschaft und Loyalität thematisiert…Wir erleben actionreiche Kampfszenen und gefährliche Prüfungen. Wir kommen Geheimnissen und Intrigen auf die Spur. Ein Hauch schwarzer Magie ist ebenfalls im Spiel und was ich am allerwenigsten erwartet hätte: eine kleine, aber feine Liebesgeschichte. Ihr seht, dass der Autor seinen Lesern/Hörern wirklich das volle Programm bietet.

Insbesondere am Ende von CD 4 habe sich Ereignisse noch einmal überschlagen, sodass ich es gar nicht abwarten kann, mit dem zweiten Teil der Rabenschatten Trilogie weiterzumachen.

Einen kleinen Kritikpunkt habe ich allerdings: Manchmal wäre ein Namensverzeichnis nicht schlecht gewesen. Im Laufe der Geschichte machen wir nämlich mit so vielen verschiedenen Charakteren die Bekanntschaft, dass ich mir beim besten Willen nicht alle Namen merken konnte. Gegen eine Übersicht über die verschiedenen Orden und eine Karte, die die vereinigten Königslanden zeigen, hätte ich ebenfalls nichts einzuwenden gehabt. 
 
„Das Lied des Blutes“ von Anthony Ryan war ein grandioser Auftakt zu einem spannenden und unheimlich komplexen Fantasyabenteuer. 28 Stunden haben mir den Protagonisten Vaelin und seine Freunde wirklich sehr ans Herz wachsen lassen, sodass ich immerzu mit ihnen mitgefiebert, mitgebangt und mitgehofft habe. Ein abwechslungsreicher Plot, der immer wieder überrachende Wendungen bereithält, lässt zu keiner Zeit Langeweile aufkommen. Auch vom Erzähler Detlef Bierstedt kann ich nur schwärmen. Seiner angenehmen Erzählstimme habe ich mehr als gerne gelauscht.   

 
Anthony Ryan lebt als Autor von Fantasy- und Science-Fiction-Romanen und Sachbüchern in London. Früher hat er in unterschiedlichen Funktionen für die britische Regierung gearbeitet, inzwischen widmet er sich aber ganz dem Schreiben. [Quelle: Verlagshomepage Random House Audio]

 
Detlef Bierstedt wurde 1952 in Ost-Berlin geboren. Dort absolvierte von 1973 bis 1976 seine Schauspielausbildung, der sich zahlreiche Film- und Theaterengagements anschlossen. 1984 siedelte er in die BRD um und spielte seither in einer Vielzahl von TV-Serien mit. Zudem arbeitet als Sprecher für Werbespots, Dokumentationen, Hörspiele und -bücher, hat in mittlerweile über 1000 Produktionen mitgewirkt und gehört so zu den gefragtesten und bekanntesten Stimmen in ganz Deutschland. Unter den Stars, denen er seine Stimme leiht, finden sich George Clooney, John C. Reilly, Jonathan Frakes und Bill Pullman uvm. Er ist der Vater der Schauspielerin und Sprecherin Marie Bierstedt. Für Random House Audio hat er bereits Brandon Sandersons „Sturmlicht-Chroniken” gelesen. [Quelle: Verlagshomepage Random House Audio]




1 Kommentar:

  1. Freut mich total, dass es dir genauso gut gefallen hat wie mir! Ich brauche auch dringend ein Namensverzeichnis! Ich bin jetzt beim 2. Teil und habe wirklich kaum noch eine Ahnung wer wer ist :/ Bisher kann der 2. Teil mich noch nicht so sehr mitreißen, vielleicht auch weil aus vielen verschiedenen Perspektiven erzählt wird... Aber das Feeling aus dem ersten Teil ist gleich wieder aufgekommen <3

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina