Sonntag, 20. September 2015

[Neuzugänge] Mein Regal platzt langsam aus allen Nähten^^


Hallo ihr Lieben,

nach dem ihr gestern mein rebuy Bestellung zu sehen bekommen habt, gibt es heute meine Neuzugänge der letzten drei Wochen. 13 an der Zahl sind es, womit mein SuB-Abbau für diesen Monat offiziell als gescheitert erklärt werden kann.

 

 Familiengeschichten wie sie u.a. Lucinda Riley schreibt, haben mich eigentlich nie so wirklich interessiert, bis ich im April diesen Jahres "Die Frauen der Rosenvilla" gelesen habe. Dieses Buch war der absolute Pageturner und hat mir ein Wechselbad der Gefühle beschert. Als ich es schließlich beendet hatte, stand für mich fest, dass ich in Zukunft mehr solcher Geschichten lesen muss. Tja und entschieden habe ich mich schließlich für Die Mitternachtsrose. "Einfach unvergesslich", der Debütroman von Rowan Coleman, war ebenfalls ein unglaublich emotionales Leseerlebnis für mich, sodass ich ihren neuen Roman Zwanzig Zeilen einfach haben musste.

 

 Da mein letzter Thriller schon eine Weile zurückliegt, durfte Ich vermisse dich von Harlan Coben bei mir einziehen. In der Geschichte geht es um eine Polizistin, die seit sie von ihrer großen Liebe verlassen wurde, überzeugter Single ist. Eines Tages entdeckt sie genau diesen Mann auf einer Dating Platform. Doch bevor sie sich überlegen kann, ob sie ihn kontakieren soll oder nicht, wird er als Verdächtiger in einem Mordfall festgenommen. Klingt schon einmal sehr spannend, oder? Besser als der beste Plan ist das genaue Gegenteil davon. Eine locker, leichte Liebesgeschichte, die mir ein paar nette Lesestunden bereitet :)

 

Über beide Bücher bereits viel Gutes gehört, weshalb ich sie unbedingt lesen wollte. Leider konnte mich die Geschichten nicht ganz so begeistern, wie ich es gehofft hatte. Das Rosie-Projekt hat mir am Anfang wirklich gut gefallen. Ich habe mich über Don und seine analytische Denkweise, die ihn immer wieder in unfreiweillig komische Situationen bringt, köstlich amüsiert. Den Mittelteil und das Ende fand ich dagegen nur so lala. Die Geschichte hat sich stellenweise ganz schön gezogen, wodurch ich nur langsam vorangekommen bin. Außerdem war mir Rosie nicht immer so sympathisch. Haruki Murakami hat einen sehr angenehmen Schreib- bzw. Erzählstil, der einen förmlich durch die Seiten fliegen lässt. Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki war eine tiefgründige Geschichte, die den Leser immer wieder zum Nachdenken anregt. Ich mochte allerdings nicht, dass mich das Buch mit offenen Fragen zurückgelassen hat.

 

Als großer Stolz & Vorurteil Fan, war Das geheime Tagebuch der Lizzie Bennet ein Must Have für mich. Daher wird es euch auch kaum wundern, dass ich es bereits gelesen habe. Und was soll ich sagen: Die Geschichte war einfach fantastisch ♥ Sie kann definitiv mit dem Original mithalten - vor allem in Sachen Humor :) Das Jahr der Wunder ist mir beim Stöbern durch die Verlagsprogramme direkt ins Auge gefallen. Als ich dann den Klappentext gelesen habe, stand für mich fest, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss. Hoffentlich finde ich ganz bald die Zeit dazu!  

 

Da ich "Letzendlich sind wir dem Universum egal" von David Levithan geliebt habe, muss ich natürlich auch Two Boys Kissing von ihm lesen. Ich bin sehr gespannt, ob ich davon genauso begeistert sein werde. Vorletzte Woche hat mich eine Email vom Atlantik Verlag erreicht, in der es um die verschiedenen Aktionen ging, die der Verlag anlässlich Agatha Christies 125. Geburtstag veranstaltet. Da meine Neugier auf Agatha Christie vor einer Weile geweckt wurde (An dieser Stelle ein Dankeschön an die Glimmerfeen!) und ich durch die Mail richtig Lust bekommen habe einen Roman von ihr zu lesen, habe ich Alibi: Ein Fall für Poirot als Rezensionsexemplar angefragt und schließlich auch zugeschickt bekommen. Vielen Dank dafür! Obwohl ich von Prestons und Amandas Geschichte nicht mehr ganz so angetan war, durfte der nächste Teil der Sea Breeze Reihe trotzdem bei mir einziehen. 

 

Hummeln im Herzen habe ich mir gekauft, da mir "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" von Petra Hülsmann so gut gefallen hat. Wenn die Geschichte genauso unterhaltsam ist, dann werde ich "Hummeln im Herzen" bestimmt auch lieben! Julie weiß, wo die Liebe wohnt steht seit seinem Erscheinen im Jahr 2013 auf meiner Wunschliste. Ich dachte mir, dass das lange genug ist und habe es mir daher zusammen mit "Hummeln im Herzen" bestellt. 



Liebe Grüße
 

Kommentare:

  1. Hallöchen Sarina,
    da hast du aber wundervolle neue Bücher bekommen. Ich bin ganz neidisch. :)) "Die Mitternachtsrose" habe ich selbst schon gelesen und fand ich ganz toll. - Damit solltest du beginnen. ;)
    Und das "Rosie-Projekt" ist auch erst vor kurzem bei mir eingezogen, ich bin schon so gespannt, wie es mir gefallen wird. Jetzt überhaupt, nachdem ich deine Meinung auch kenne. Bisher habe ich nämlich eigentlich ausschließlich Gutes von der Geschichte gehört ...
    Und "Julie weiß, wo die Liebe wohnt" möchte ich eines Tages auch unbedingt noch lesen, denn vor ein paar Wochen habe ich "Monsieur Blake und der Zauber der Liebe" vom Autor gelesen und war ziemlich begeistert von dieser romantischen Komödie. Besonders die Charaktere fand ich sehr unterhaltsam. Und bei "Julie weiß, wo die Liebe wohnt" hoffe ich, dass es ähnlich gut ist.

    Alles Liebe ♥ und viel Freude mit deinen neuen Schätzen. Wunderbare Bücher sind das!!
    Janine aus Meine Welt der Bücher

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sarina,
    "Hummeln im Herzen" ist wirklich toll. Ich habe mir sogar sagen lassen, dass es besser ist als "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen", beide Bücher aber doch recht ähnlich sind.
    Viel Spaß damit.
    Sara von Saras etwas andere Bücherwelt

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina