Samstag, 12. September 2015

(Leseeindruck) "Flames 'N' Roses: Lebe lieber übersinnlich" von Kiersten White

 https://www.carlsen.de/taschenbuch/lebe-lieber-uebersinnlich-band-1-flames-n-roses/57238#
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt auf die Verlagshomepage
In die Leseprobe hineinschnuppern?
Kaufen?  

 
Gestern noch hat Evie in aller Ruhe Vampire und Werwölfe für die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler gefangen, abends ihre Lieblingsserie geschaut und war sonst ein ziemlich normaler Teenager. Als der hübsche Gestaltwandler Lend in die Zentrale einbricht, ist das für Evie eine willkommene Abwechslung. Doch plötzlich muss Evie mit Lend vor dem unheimlichen Feuerwesen Vivian fliehen. Das könnte ja total romantisch sein, aber die paranormalen Wesen der ganzen Welt sind in großer Gefahr und nur Evie kann sie retten! 

 
Der Anfang des Buches, der sich äußerst unterhaltsam gestaltet, konnte mich bereits voll und ganz von sich überzeugen. Kiersten White wirft den Leser sofort mitten ins Geschehen und lässt ihn Evie, die für die IBKP (Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler) paranormale Wesen jagt, auf ihrem aktuellen Auftrag begleiten. Dabei wurde man nicht nur darüber informiert, dass die Schönheit von Vampiren nichts Weiteres als eine optische Täuschung ist, sondern auch, dass Evie der einzige Mensch ist, der hinter dieser Fassade blicken kann.

Evie war mir wirklich auf anhieb sympathisch, was vor allem an ihrer humorvollen Art und ihren schlagfertigen Sprüchen lag. Sie schildert alles so unverblümt ehrlich, dass ich eigentlich gar nicht mehr aus dem Schmunzeln herausgekommen bin. Doch obwohl sie immer so fröhlich auf einen wirkt, bekommen wir auch eine ernstere Seite von ihr zu Gesicht. Denn so sehr sie sich beim IBKP auch aufgehoben fühlt, kann sie manchmal nicht verhindern, dass sie sich nach einem ganz normalen Leben sehnt. Ihren Wunsch bzw. ihre Sehnsucht konnte ich absolut nachvollziehen, immerhin jagt sie bereits seit sie 10 ist Übernatürliche und außer Raquel, der Leiterin des IBKP, hat sie kaum mit Menschen zu tun. Ein bisschen Normalität würde ihr sicher guttun. Im Laufe des Buches wird Evie mit einigen überraschenden Wendungen konfrontiert, die ihr Leben ordentlich durcheinanderwirbeln und ihr einiges abverlangen. Aber selbst in diesen brenzligen Situationen versucht sie einen kühlen Kopf zu bewahren und sich nicht unterkriegen zu lassen.

Lend konnte wie Evie schnell meine Sympathie für sich gewinnen. Außerdem war er ein sehr interessanter Charakter. Lend hat die Gabe sein Äußeres zu verändern und das Aussehen von jedem x-beliebigen Menschen exakt anzunehmen. Nur Evies Augenfarbe scheint ihm Probleme zu bereiten. Warum das so ist, ist die große Frage, die mir einiges an Kopfzerbrechen bereitet hat. Nach einer gewissen Zeit habe ich meine Aufmerksamkeit jedoch der anbahnenden Liebesgeschichte zwischen ihm und Evie zugewendet. Man spürt einfach, dass die Chemie zwischen den beiden stimmt.

Reth, Evies Exfreund, habe ich anfangs kaum Beachtung geschenkt. Er benimmt sich zwar wie ein Stalker, aber als gefährlich habe ich ihn erst einmal nicht eingeschätzt. Im Laufe der Geschichte ist mir sein Verhalten jedoch immer mysteriöser vorgekommen und ich habe den Eindruck gewonnen, dass hinter seiner Besessenheit noch mehr steckt bzw. er irgendetwas verbirgt. Das hat ordentlich Spannung in die Handlung gebracht. Ich war neugierig ob sich meine Vermutungen bewahrheiten werden.

Kiersten Whites Schreibstil lässt sich locker leicht lesen, sodass die Seiten nur so an einem vorbeischweben. Die Geschichte bzw. die Welt, die Frau White erschaffen hat, ist mit viel Liebe zum Detail erzählt. So dürfen wir u.a. auf viele bekannte Fantasiewesen wie Vampire, Werwölfe, Feen, Meerjungfrauen etc. treffen und uns mithilfe von Feenpfaden von einem Ort zum anderen bewegen.

Zum Schluss hat die Spannung noch einmal zugenommen, sodass ich förmlich an den Seiten geklebt habe. Leider bin ich so viel zu schnell am Ende angelangt. Obwohl dieser Band an sich abgeschlossen ist, sind noch einige Fragen offen geblieben, auf die ich gerne noch eine Antwort haben möchte.  

 
„Flames `N‘ Roses: Lebe lieber übersinnlich“ von Kiersten White ist ein wirklich gelungener Jugendfantasyroman, der neben spannenden und überraschenden Wendungen, vor allem durch eine ordentliche Prise Humor glänzt. Hat man erst einmal angefangen zu lesen, möchte man gar nicht mehr von Evies Seite weichen, da sie so eine lustige und sympathische Person ist, der selbst in brenzligen Situationen noch einen kühlen Kopf bewahrt. Aber auch Lend, der zweite Hauptcharakter in diesem Buch, muss man einfach gernhaben. Obwohl Band 1 an sich abgeschlossen ist, bin ich schon sehr gespannt wie die Geschichte für die beiden weitergehen wird!  
 

Kiersten White hat einen großen Mann und zwei kleine Kinder. Sie lebt in San Diego, nahe dem Meer, wo sie ihre Tage vollkommen normal verbringt. Diese Fülle an Normalität hat dazu geführt, dass sie alle paranormalen Dinge absolut faszinierend findet – unter anderem Feen, Vampire und Popkultur. [Quelle: Verlagshomepage Carlsen Verlag]

 

1 Kommentar:

  1. Huhu liebe Sarina! :)

    Hinter diesen Covern hätte ich niemals Fantasy vermutet. Irgendwie ein wenig irreführend. :3 Umso besser, dass du das Büchlein auf deinem Blog vorgestellt hast. Jetzt bin ich definitiv neugierig geworden und habe Band 1 gleich auf meine Wuli gesetzt. :)

    Liebste Grüße
    Nina ♥♥♥

    PS. Auf meinem Blog läuft übrigens gerade ein Gewinnspiel. Teilnehmen kannst du HIER .

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina