Montag, 3. August 2015

(Leseeindruck) "YOU - Du wirst mich lieben" von Caroline Kepnes

http://www.amazon.de/gp/product/3863960793/ref=x_gr_w_bb?ie=UTF8&tag=x_gr_w_bb_de-21&linkCode=ur2&camp=1638&creative=6742 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon 
Auf die Verlagshomepage?

 
Als die Studentin Guinevere Beck die Buchhandlung betritt, in der Joe arbeitet, ist er augenblicklich hingerissen von ihr. Sie ist atemberaubend schön, tough, clever, sexy, und für Joe besteht kein Zweifel: Beck ist all das, wovon er je geträumt hat. Sie ist perfekt für ihn. Joe ist besessen von Beck, er beginnt, sie zu stalken. Mehr und mehr findet er über sie heraus, hackt ihren Facebook- und Twitter-Account, durchsucht ihre Wohnung. Als er ihr schließlich "zufällig" das Leben rettet, kann Beck gar nicht anders, als sich in den etwas seltsamen, aber doch irgendwie süßen Typen zu verlieben, der so gut zu ihr zu passen scheint ... 

 
Ich hatte mich auf dieses Buch wirklich gefreut, da ich Geschichten, in denen es um Stalking geht, sehr interessant finde. Der Klappentext von „YOU“ klang in diesem Bezug wirklich vielversprechend und auch der Kommentar von Stephen King, der auf dem Buchrücken abgedruckt ist, hat große Erwartungen in mir geweckt. Diese wurden allerdings bei weitem nicht erfüllt…

Dabei fand ich die ersten ein, zwei Kapitel noch ganz spannend. Wir dürfen bei der ersten Begegnung zwischen Joe und Beck mit dabei sein und dann in den darauffolgenden Seiten erleben, wie er eine regelrechte Besessenheit für die junge Frau entwickelt. Er googlet ihren Namen, stalkt ihren Twitter-Account, beobachtet ihre Wohnung und schafft es doch tatsächlich sich Zugang zu verschaffen. Ich war wirklich schockiert, vor allem als Joe uns Lesern voller Stolz aufgezählt hat, was er alles über Beck herausgefunden hat. Je länger ich darüber nachgedacht habe, umso mehr Angst habe ich bekommen. Wenn es wirklich so einfach ist an private Informationen heranzukommen, dann sollten wir mit sozialen Netzwerken noch vorsichtiger umgehen.

Von diesem Zeitpunkt ist es schließlich nur noch bergab gegangen. Durch die abgehackten und verschachtelten Sätze bin ich nur extrem langsam vorangekommen, sodass das Lesen zu einer richtig zähen Angelegenheit geworden ist. Hinzukommt, dass kaum Spannung aufgekommen wollte. Stattdessen bleibt die Handlung einfach total lahm. So ein Buch, das einen dermaßen anödet, weiterzulesen, fällt einem extrem schwer. (Eigentlich bin ich eine Schnellleserin, aber für „YOU“ habe ich mehr als 1 Monat gelesen) Wäre „YOU“ kein Rezensionsexemplar gewesen, hätte ich mir diese Quälerei ganz sicher nicht länger angetan, so habe ich jedoch bis zum Schluss tapfer durchgehalten (wobei ich sagen muss, dass ich vor allem zu Ende sehr viel quergelesen habe, da ich so schnell wie möglich fertig sein wollte)

Mit den Charakteren hat es leider auch nicht besser ausgesehen. In dem Joe Beck ständig beobachtet, konnte ich mir von der Dame im Ansatz ein Bild machen. Dieses ist aber auch nicht wirklich positiv ausgefallen. Joe war mir weder unsympathisch noch sympathisch; im Grunde war er mir total egal. Irgendwann sind mir jedoch seine wirren und psychopatischen Gedankengänge dermaßen auf die Nerven gegangen. Und es wurde auch nicht besser, im Gegenteil! Seine Handlungen wurden immer abstruser und der Autorin sind allerhand Logikfehler unterlaufen. Wie kann es sein, dass niemand Joe auf die Spur kommt? Wie kann es sein, dass niemand bemerkt, dass er zum Beispiel in Becks Wohnung eingebrochen ist?? Warum ist Beck nie misstrauisch geworden…Ich meine so viele Zufälle kann es doch gar nicht geben!

 
Ich hatte mich wirklich auf „YOU“ gefreut und bin letztendlich bitter enttäuscht worden. Zwar hat die Autorin von der Idee her nichts falsch gemacht, aber die Umsetzung hat meinen Geschmack leider so gar nicht getroffen.   
 

 
Caroline Kepnes arbeitet als Journalistin bei Entertainment Weekly und hat Drehbücher unter anderem für „The Secret Life of the American Teenager“ und „Eine himmlische Familie“ geschrieben. Sie hat Soziologie an der Brown-Universität studiert und lebt nun in Los Angeles. [Quelle: Verlagshomepage Egmont INK]





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina