Freitag, 3. Juli 2015

(Kurz & Knapp) "Die Anatomie der Nacht" von Jenn Bennett

http://www.amazon.de/Die-Anatomie-Nacht-Jenn-Bennett/dp/3551560110/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1435767394&sr=8-1&keywords=Die+Anatomie+der+Nacht 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon
Auf die Verlagshomepage?

 
Vielleicht lernt man solche Jungen ja nur zu später Stunde kennen. Im Nachtbus, wenn man die letzte Bahn verpasst hat und nur hoffen kann, dass Mom auch noch nicht zu Hause ist. Wenn ganz andere Leute unterwegs sind als sonst. Zum Beispiel dieser Typ mit den schwarzen Klamotten, der aussieht, als wolle er den nächsten Kiosk ausrauben. Doch Bex stellt fest: Jack ist kein Kioskräuber. Er ist der Graffitikünstler, der seit Wochen San Franciscos Bauwerke mit riesigen goldenen Buchstaben verziert. Aber das hält nicht jeder für Kunst; genauso wie nicht jeder Bex‘ anatomische Studien schön findet. Bei Tag und bei Nacht, auf den Dächern der Stadt und in den Tunneln der U-Bahn wächst ihr Vertrauen zueinander. Und zwischen ihnen erblüht die Liebe.

 
Mir fehlen mal wieder die richtigen Worte um diesem tollen Buch gerecht zu werden...

"Die Anatomie der Nacht" ist besonders und alles andere als eine normale Liebesgeschichte zwischen zwei Teenagern, was vielleicht daran liegt das die beiden Teenager auch alles andere als gewöhnlich zu bezeichnen sind. Beatrix, genannt Bex, verfolgt mit dem Zeichnen von Körpern, inneren Organen etc. ein ziemlich seltsames Hobby. Aber das hat mir irgendwie an ihr gefallen. Sie verfolgt ihre Interessen zielstrebig und pfeift auf die Reaktionen ihrer Mitmenschen. Darüber hinaus ist sehr sarkastisch und zeigt zumindest am Anfang nicht nach außen was sie wirklich fühlt oder denkt. Letzteres hat dafür gesorgt, dass ich ein paar Probleme hatte mit ihr warm zu werden. Mit der Zeit und dank Jack öffnet sie sich jedoch, sodass ich sie schließlich in mein Herz geschlossen habe. Jack hat mir um ehrlich zu sein, etwas besser gefallen. Nicht nur weil er so ein positiver Mensch ist, viel Humor/ Schalk besitzt und die Geschichte mit seiner Anwesenheit bereichert, sondern weil seine Familiengeschichte so viel Tiefgründigkeit in die Story bringt. Ich hätte wirklich nicht damit gerechnet, dass Jenn Bennett sich in diese Richtung bewegen und mich "Die Anatomie der Nacht" in dieser Art und Weise berühren würde.

Der Schreibstil von Jenn Bennett lässt sich super leicht lesen, sodass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Neben den authentischen Charakteren, bei denen ich das Gefühl hatte das sie mir in dieser Form jederzeit in der Wirklichkeit begegnen könnten, ist auch das Setting absolut realitätsnah.

 
Besser kann ich meine Gedanken, meine Eindrücke und Gefühle nicht herüberbringen. Um meine Begeisterung nachvollziehen zu können, müsst ihr das Buch schon selbst lesen! Vertraut mir: Es wird sich definitiv lohnen :)
 

Jenn Bennett wurde in Deutschland geboren, zog dann aber in die USA. Sie reist gern, u.a. nach Europa und Südostasien. Sie arbeitet hauptberuflich als Autorin und hat u.a. eine sehr erfolgreiche Fantasyserie geschrieben, bevor sie nun mit "Die Anatomie der Nacht" ihr erstes realistisches Jugendbuch vorlegt. Jenn Bennett lebt mit ihrem Mann in Georgia. [Quelle: Verlagshomepage Carlsen Verlag]




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina