Freitag, 19. Juni 2015

(Leseeindruck) "Hero - Ein Mann zum Verlieben" von Samantha Young

http://www.amazon.de/Hero-Ein-Mann-zum-Verlieben/dp/3548287492/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1434133663&sr=8-1&keywords=hero+ein+mann+zum+verlieben 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon 
Auf die Verlagshomepage?

 
Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zur Hölle und hofft, dass sie schnell wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: in Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis... 

 
Samantha Young hat mich auch dieses Mal nicht enttäuscht…Ich hatte kaum angefangen zu lesen, da war ich auch schon vollkommen an das Buch gefesselt und konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Grund hierfür war die hochexplosive Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Ihre Streitereien, Kabeleien und Wortgefechte habe mich köstlich unterhalten und mehrmals laut auflachen lassen. Ich war in diesem Sog regelrecht gefangen, sodass ich gar nicht bemerkt habe, dass ich innerhalb kürzester Zeit über 100 Seiten verschlungen hatte.

Alexa (oder Lexie) ist eine durch und durch starke Persönlichkeit, die sich von nichts und niemanden einschüchtern lässt - schon gar nicht von Caine, obwohl dieser vor allem zu Anfang wirklich nichts unversucht lässt um ihr das Leben schwer zu machen und sie für die Taten ihres Vaters büßen zu lassen. Allerdings hat er nicht mit ihrem Durchhaltevermögen, ihrer Sturheit und ihrem unerschüttlichen Willen gerechnet…Alexa ist nämlich fest dazu entschlossen ihm zu zeigen, dass sie sich gar nicht so unähnlich sind wie er annimmt. Denn auch sie muss mit den Konsequenzen, die das Handeln ihres Vaters nach sich gezogen haben, leben, was manchmal alles andere als leicht ist. Alexa mochte ich unheimlich gerne, da sie eine selbstbewusste junge Frau ist und mit ihren spitzen/sarkastischen Bemerkungen eindeutig Sinn für Humor beweist.

Caine ist dagegen ein undurchschaubarer und vor allem sehr unberechenbarer Charakter, dem man im einen Moment wegen seinen Unverschämtheiten am liebsten ins Gesicht springen würde, der im anderen Moment jedoch mit seinem Charme jedes Frauenherz höher schlagen lässt. Hinter seiner harten Schale, verbirgt sich ein weicher Kern, den er nur so gut wie es geht zu schützen versucht, um kein zweites Mal in der Art und Weise verletzt zu werden, wie er es als Kind wurde. Obwohl er unglaublich interessant und facettenreich gestaltet wurde und ich ihn trotz allem in mein Herz geschlossen habe, war sein Verhalten für mich manchmal hart an der Grenze. Wäre ich Alexa gewesen, hätte ich irgendwann echt die Schnauze voll gehabt. Andererseits konnte ich aber auch verstehen, warum sie ihn trotz allem nicht aufgeben will.

Mein Herzensmensch war allerdings ein Nebencharakter: Die alte Mrs. Flanagan, die zum einen als Kupplerin agiert, zum anderen aber auch in Caines und Lexies Leben eine wichtige Rolle einnimmt, ist einfach nur toll. So eine Nachbarin wie sie kann man sich nur wünschen ♥

Was ich an Samantha Youngs Geschichten liebe und leider viel zu oft in vergleichbaren Romane vermisse: Sie versteht es einfach echte Emotionen herüberzubringen und für den Leser greifbar zu machen. Sie redet nicht nur von Leidenschaft und Anziehungskraft, sondern lässt einem das Knistern zwischen Alexa und Caine förmlich entgegen sprudeln. Für genügend Spannung und Dramatik sorgt nicht nur die turbulente Liebesbeziehung, die den Leser ein Wechselbad der Gefühle beschert und stellenweise etwas anstrengend ist, da man die beiden zu gerne als glückliches Paar miteinander sehen möchte, sondern auch durch gewisse Wendungen und Überraschungen, die eng mit der Vergangenheit verknüpft sind. Langeweile kann aus diesem Grund ausgeschlossen werden.  

 
Mit „Hero – Ein Mann zum Verlieben“ hat Samantha Young bei mir genau ins Schwarze getroffen. Bereits nach den ersten Seiten, war es für mich schier unmöglich mich wieder von der Geschichte zu lösen. Das war vor allem der hochexplosiven Stimmung zwischen beiden Protagonisten bzw. ihren ständigen Streitereien/Wortgefechte zu verdanken. Ich habe mich köstlich amüsiert und immer ein Lächeln auf den Lippen gehabt. Mit der Zeit, als sich langsam mehr zwischen Alexa und Caine entwickelt, begann für mich ein Wechselbad der Gefühle, dem ich mich bis zum Schluss nicht mehr entziehen konnte. Ein paar unerwartete Wendungen haben die Spannung weiter erhöht und „Hero“ endgültig zum Pageturner gemacht!
 


Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Seit der Veröffentlichung von »Dublin Street« und »London Road«, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsene, stürmt sie die internationalen Bestsellerlisten. [Verlagshomepage Ullstein Buchverlage]


    
 





Kommentare:

  1. Allein das Wort "Pageturner" reicht für mich aus :) bisher konnte für mich kein Buch von Samantha Young mit Dublin Street mithalten aber vielleicht schafft es dieses hier ja :)

    Liebe Grüße
    Juliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann bin ich auch gespannt ob die "Hero" gefallen wird. Ich muss ja sagen, dass ich "Dublin Street" nicht ganz so gerne wie die anderen Bücher aus der Edinburgh Lovestories Reihe fand, da ich Joss nicht immer sympathisch fand. "London Road" und "Jamaica Lane" sind meine Lieblingsteile!

      Liebe Grüße
      Sarina

      Löschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina