Dienstag, 9. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #10


Eine Aktion von Asaviel, die nun von Weltenwanderer und Schlunzenbücher weitergeführt wird. 



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese "Hero - Ein Mann zum Verlieben" von Samantha Young und bin aktuell auf Seite 260.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Er wirkte nachdenklich, aber nicht aufgewühlt, so wie ich es erwartet hätte."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!


Durch die Edinburgh Lovestories habe ich Samantha Young als Autorin wirklich zu schätzen gelernt. Denn sie schafft es nicht nur ihren Geschichten ein gewisses Suchtpotential zu verleihen, sondern auch Emotionen (insbesondere das Knistern zwischen den jeweiligen Protagonisten) in der Art und Weise herüberzubringen, dass sie für den Leser absolut greifbar sind. -> All das ist übrigens auch wieder in "Hero" zu finden ;)

Zu Anfang und noch weit bis zum Mittelteil habe ich mich wirklich köstlich über Alexas und Caines Hassliebe amüsiert. Außerdem hat es mir super gefallen, dass sich Alexa nicht einschüchtern lässt, sondern immer schön Kontra gibt. Dabei beweist sie mehr als einmal, dass sie einen fantastischen Humor besitzt. Ich musste stellenweise wirklich laut auflachen xD Mittlerweile ist es jedoch nicht mehr ganz so unbeschwert, da sich ernsthafte Gefühle zwischen den beiden entwickeln, was den Umgang miteinander natürlich beeinträchtigt. Zwar bekommen sie sich immer noch wegen diesem oder jenem in die Haare, aber es ist nicht mehr dasselbe wie zuvor. Um ehrlich zu sein finde ich diese Szenen mittlerweile sogar etwas anstrengend, da die kleine Romatikerin in mir die beiden so schnell wie möglich als glückliches Paar sehen möchte...Dumm nur, dass fast noch 200 Seiten gefüllt werden möchte :'(

4. Habt ihr euch schonmal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet?

Oh ja dieses Problem kommt mir bestens bekannt vor (erst letztens bei "Don't tell me lies war das wieder einmal der Fall). Keine Ahnung wie oft ich mich schon über einen weiblichen Hauptcharakter aufgeregt habe oder an ihnen verzweifelt bin...Nach dem so und so vielten Mal habe ich aufgehört zu zählen^^  Was dabei komisch ist: Zu 99,9% sind es immer meine Geschlechtsgenossinen die mich auf die Palme bringen. Ich weiß nicht ob ich ihnen gegenüber von vornerein kritischer gegenüber stehe und mir daher mehr Eigenschaften bzw. Charakterzüge auffallen, die mir gegen den Strich gehen oder ob ich einfach nur besser mit den männlichen Gegenparts klarkomme.




Welches Buch/ bzw. welche Bücher lest ihr aktuell?

Liebe Grüße

Kommentare:

  1. Hey,

    dein aktuelles Buch kannte ich noch nicht. Ich wünsch dir aber noch viel Spaß beim Lesen. Hoffentlich diesmal keine nervige Protagonistin. Ich mach es auch nicht, wenn einen die Protas nerven hatte bisher aber toi toi toi meistens Glück. Abbrechen musste ich deswegen jedoch noch nie. ♥

    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
  2. Hii,
    Vorweg schonmal: Ich liebe deinen Header <3
    Ich kenne dein Buch nicht, aber deine Meinung zu den Protagonisten kann ich nur teilen, aber abgebrochen habe ich deswegen noch nie... Und meistens versuche ich mir die Story durch irgendeinen blöden Hauptcharakter nicht zu verderben lassen xD
    LG, deine neue Leserin Anna

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina