Montag, 6. April 2015

[Wir lesen durch die Ostertage] Tag 5


 

Hallo ihr Lieben, 

es ist Tag 5 des Osterlesens und wie die anderen Tage davor, gibt es auch heute wieder ein kurzes Update :) Allerdings kann ich euch schon sagen, dass es zu Tag 4 nicht unbedingt viel zu berichten gibt, da ich gestern eigentlich kaum gelesen habe. Stattdessen habe ich ein bisschen was für meinen Blog gemacht (Rezensionen geschrieben etc.) und den einen oder anderen Film angeschaut. 


Angefangen habe ich "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke, an dem ich nachher auf jeden Fall weiterlesen werde, da die Geschichte sehr fesselnd ist. Außerdem gefallen mir die Rückblenden, die mir einen Einblick in das alltägliche Leben in der DDR geben. In dem Buch geht es nämlich um Hanna und Andreas, die im August 1989 aus der DDR flüchten. Sie schwimmen über die Ostsee Richtung Norden in der Hoffnung Fehmarn zu erreichen und im Westen ein neues Leben zu beginnen. Wie man sich vorstellen kann, ist dieses Vorhaben nicht nur unglaublich anstrengend sondern auch sehr riskant. Ich bin echt gespannt ob es die beiden letztendlich schaffen werden! 

Gibt es für dich DAS Frühlingsbuch oder hast du dir ein Buch vorgenommen, das du gerne im Frühling lesen möchtest? 

Ja da gibt es tatsächlich ein Buch, obwohl ich es erst vor zwei oder drei Tagen entdeckt habe. Die Geschichte ist zwar weniger frühlingshaft, aber das Cover verbreitet - zumindest für mich- einen Hauch von Frühling.

 

Der Klappentext:

Stell dir vor, du hast nur noch neun Tage. Neun Tage, um über die Flüche deiner Mutter zu lachen. Um die Hand deines Vaters zu halten (wenn er dich lässt). Und deiner Schwester durch ihr Familienchaos zu helfen. Um deinem Bruder den Weg zurück in die Familie zu bahnen. Nur neun Tage, um Abschied zu nehmen von deiner Tochter, die noch nicht weiß, dass du nun gehen wirst ...

Hach, das hört sich nach einer schönen aber auch sehr traurigen Geschichte an...


Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hey Sarina :)
    Das Cover erinnert mich auch an den Frühling. Hoffentlich kommt er nun wirklich bald, denn das Wetter in der letzten Zeit war ja eher April- als Frühlingswetter.
    Das Buch, das Du gerade liest, klingt auf jeden Fall spannend, das muss ich mir mal näher anschauen.
    Ich werde jetzt auch noch zwei Rezensionen vorbereiten und dann komme ich hoffentlich noch ein bisschen zum Lesen :)
    Viele Grüße von Melli

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)
    Das Cover ist wirklich ein Frühlingscover.
    Ich wünsche dir einen schönen Ostermontag.
    Liebe Grüße
    Lena

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Du hast recht ... das Buch sieht wirklich nach Frühling aus und klingt nach einer wunderschön-traurigen Geschichte ... Gleich mal auf die WuLi gewandert. Es ist mir in den letzten Tagen zwar so oft aufgefallen, aber zum Klappentext lesen hab ich es jetzt erst hier gebracht ;)
    LG, Steffi

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina