Sonntag, 1. Februar 2015

[Meine Bücherwoche] 26.01. - 01.02. 2015



Hallo ihr Lieben,

ich sende euch herzliche Grüße aus dem Winterwunderland, wo wir demnächst im Schnee ertrinken werden...Nein, dass war natürlich nur Spaß, aber seit es am Donnerstagabend zu schneien begonnen hat, gab es fast keine einzige Unterbrechung xD Schade, dass da nicht an Weihnachten der Fall war, denn seien wir doch mal ehrlich: Wenn wir uns Schnee wünschen, dann doch hauptsächlich nur über die Weihnachtszeit. Naja machen wir halt das beste darauß :) Ich für meinen Teil kuschele mich in eine warme Decke und mache es mir mit einer Tasse Tee, ein paar Keksen und einem guten Buch gemütlich^^

Zuvor bekommt ihr aber noch "Meine Bücherwoche" zu sehen. Viel Spaß!




"Totenbraut" und  "Lockwood & Co: Der Wispernde Schädel" habe ich nach meiner letzen Bücherwoche relativ schnell gelesen gehabt. Während mich Nina Blazon dieses Mal nicht vollkommen begeistern konnte (Keine Frage die Geschichte ist wie immer einmalig toll erzählt, aber ich bin mit der Protagonistin Jasna einfach nicht zurecht gekommen), hätte ich nach dem Ende Lockwood & Co am liebsten sofort zu Band 3 gegriffen. Ich konnte nicht glauben, dass mich Jonathan Stroud jetzt mit so einem miesen Cliffhanger in der Luft hängen lässt. Wäre die Geschichte nicht so spannend und fesselnd gewesen, das ich ihm nur 5 Sterne geben kann, hätte ich ihm ohne schlechtes Gewissen was dafür abgezogen^^

"Der Klang der Hoffnung" von Suzy Zail war ein äußerst berührendes Buch, das mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und mich auch nach beenden nicht gleich losgelassen hat. Obwohl ich schon so viel über den Holocaut bzw. die Gräueltaten der Nationalsozialisten weiß, bin ich jedes Mal aufs Neue erschrocken, wozu Hass doch fähig sein kann. Hanna und den anderen jüdischen Menschen im KZ Auschwitz werden schreckliche und grausame Dinge angetan, was von der Autorin schonungslos erzählt wird und mir stellenweise die Tränen in die Augen getrieben hat. Wer sich für Geschichten, die während der Zeit des Nationalsozialismus spielen, interessiert, sollte sich "Der Klang der Hoffnung" einmal genauer ansehen. Eine ausführliche Rezi wird es noch geben (ebenso zu Lockwood & Co) 
Als ein weiteres Highlight, wer hätte es anders gedacht, hat sich auch "Ein Bild von dir" von Jojo Moyes herausgestellt. Obwohl auf goodreads steht, dass ich es vom 23. Januar - 1. Februar gelesen habe, habe ich es in Wirklichkeit innerhalb eines einzigen Tages durchgelesen. Und was soll ich sagen? Ich habe jede einzelne Seite geliebt ♥ Jojo Moyes erzählt auf eine eine wirklich berührende und ergreifende Art und Weise die Geschichte zweier Frauen, die unerbittlich für das Kämpfen, was ihnen wichtig ist bzw. etwas bedeutet und sich von nichts und niemandem davon abhalten lassen egal wie groß die Wiederstände/die Hindernisse auch sein mögen, die ihnen in den Weg gestellt werden. Auch hier folgt noch eine kleine Rezi dazu!
 
 

Meine "Anne Frank Gesamtausgabe" habe ich relativ spontan angefangen, nach dem ich diese Woche die Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der Befreiung des KZ Auschwitz gesehen habe. Mich hat es nämlich unglaublich berührt die Erinnerungen der Auschwitz Überlebenden zu hören. 

"Niemand liebt November" ist mein erstes Buch von Antonia Michaelis und ich bin schon sehr gespannt wie es mir gefallen wird. 

 
 

Für "Niemand liebt November" habe ich mich im Dezember beim wasliestdu Adventskalender beworben und dann tatsächlich auch als Prämie gewonnen. Ich freue mich schon sehr in die Geschichte eintauchen zu können :)



Liebste Grüße


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina