Samstag, 31. Januar 2015

Lesemonat Januar

Hallo ihr Lieben,

pünktlich zum Monatsende gibt es heute meinen Lesemonat Januar, der dafür, dass ich manchmal tagelang nicht gelesen habe (u.a. wegen Lernstress oder ich hatte einfach mal keine Lust) mehr als gut ausgefallen ist. Ingesamt habe ich 11 Bücher gelesen, was 4727 Seiten macht. Es konnte mich zwar nicht jedes Buch gleichermaßen begeistern, aber das eine oder andere Schätzchen war schließlich doch dabei :) Darüber hinaus habe ich wieder meiner Black Butler Sucht gefrönt und Band 11-14 verschlungen.

 
 


Meine Monatshighlights


In einem meiner Bücherwoche-Post habe ich bereits erzählt, dass mir Die Geisha unbeschreiblich gut gefallen hat. Ich konnte mich von dem Buch gar nicht mehr losreißen, habe regelrecht an den Seiten geklebt, obwohl ich erst kurz zuvor den Film gesehen habe. Besonders gut gefallen hat mir Arthur Goldens Schreibstil, da er sich nicht nur sehr angenehm und flüssig lesen, sondern stellenweise richtig poetisch ist. Außerdem merkt man, wie umfangreich sich der Autor mit der alten Geishakultur auseinandergesetzt hat. Es war interessant mitzuerleben was Chiyo alles dafür tun, lernen und hinter sich lassen muss, um von dem armen Fischermädchen zu einer der begehrtesten Geishas von Kyoto zu werden. Lockwood & Co: Der Wispernde Schädel kann seinem Vorgänger definitiv das Wasser reichen, wenn nicht sogar noch übertrumpfen, denn der neueste Fall unseres sympathischen Dreiergespann Lockwood, Lucy und George, gestaltet sich nicht nur als äußerst gefährlich sondern auch als sehr kompliziert. Mehr als einmal führt sie die Suche nach des Rätsels Lösung in eine Sackgasse und sie müssen sich etwas neues überlegen. Bis zum Ende bleibt es spannend und nervenaufreibend, sodass man die Seiten förmlich inhaliert. Der Klang der Hoffnung war eine sehr berührende Geschichte, die mich - obwohl ich schon einiges über den Holocaust bzw. die Gräueltaten der Nationalsozialisten gelesen habe - wieder einmal sprachlos gemacht hat.

Leseüberraschung  

 

Für eine Kurzgeschichte waren die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet. Ich habe sowohl mit Sophie als auch mit Liv mitgefühlt; ihre Gefühle sind direkt auf mich übergegangen.

Leseenttäuschung

 

Wegen des Hypes hatte ich wohl zu große Erwartungen an das Buch, die sich nicht erfüllt haben. 


Mein Fazit: 

Obwohl ich diesen Monat weniger als sonst gelesen habe und auch das eine oder andere Buch dabei war, von dem ich mir mehr erhofft bzw. versprochen hatte, würde ich den Januar keinesfalls als schlechten Lesemonat bezeichnen. Im Gegenteil! Ich habe ein neues Lieblingsbuch, eine neue Lieblingsreihe und mein SUB ist auch weiterhin geschrumpft. Was das Bücher kaufen betrifft habe ich der Versuchung nicht immer wiederstehen können...Jojo Moyes "Ein Bild von dir" musste ich einfach haben, als ich es in der Buchhandlung habe stehen sehen. Tja und mein nächster Buchkauf ist auch schon geplant: Eleanor & Park von Rainbow Rowell.

Und wie ist es bei euch im Januar gelaufen? Was waren eure Highlights?

Liebe Grüße


Kommentare:

  1. Hey,
    das ist doch ein klasse Lesemonat!
    Einige der Bücher stehen auch noch auf meiner Wunschliste :)
    LG Lena

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    dein Lesemonat kann sich echt sehen lassen :)

    Anna & the french kiss möchte ich auch noch gerne lesen ;)

    LG Lisa

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina