Freitag, 31. Oktober 2014

(Leseeindruck) "Die Bestimmung: Letzte Entscheidung" von Veronica Roth

http://www.amazon.de/Die-Bestimmung-Letzte-Entscheidung-Band/dp/3570161579/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1414767453&sr=8-1&keywords=die+bestimmung+letzte+entscheidung 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon
Auf die Verlagshomepage?

 
Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht… 

 
Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass meine Begeisterung für diese Trilogie nach Band 2 etwas abgeflacht ist. Nachdem mir der erste Teil wirklich richtig gut gefallen hat, war ich von seinem Nachfolger ziemlich enttäuscht. Vor allem was die Beziehung von Tris und Four bzw. Tobias betrifft. Mir hat das Verliebt sein, ja die ganze Chemie zwischen den beiden gefehlt. Aus diesem Grund und da die Stimmen zum letzten Band sehr verhalten ausgefallen sind, habe ich mir ein wenig Zeit gelassen bevor ich mich ans Lesen von Band 3 gemacht habe.

Nach der unerwarteten Enthüllung, die am Ende von "Tödliche Wahrheit" noch einmal für ordentliches Aufsehen gesorgt hat, war meine Neugier wirklich sehr groß. Man möchte einfach wissen wie Veronica Roth diese Idee weiterspinnt...

Tris, die zusammen mit Christina und Cara im Hauptquartier der Ken gefangen gehalten wird, gibt die Botschaft von Edith Priors Video Rätsel auf. Zwar versucht sie sich einen Reim auf das Gehörte und Gesehene zu machen, aber bisher ist ihr noch keine plausible Erklärung eingefallen. Inwiefern steht sie mit Edith Prior in Verbindung? Währenddessen überlegt Tobias fieberhaft, wie er Tris befreien und aus der Stadt schmuggeln kann, um mit ihr gemeinsam die Welt hinter dem Zaun zu erkunden.

Die Flucht gelingt, doch Tris und Tobias müssen relativ schnell feststellen, dass ihre Unwissenheit viel größer ist, als sie angenommen habe. Eine schockierende Überraschung reiht sich an die nächste, Lügen werden entlarvt und Intrigen aufgedeckt. Der Leser bekommt Antworten auf bisher offengebliebene Fragen und beginnt die Welt von Tris und ihren Freunden mit ganz anderen Augen zu sehen. Ich konnte mich gar nicht mehr von den Seiten lösen, sondern musste immer weiter- und weiter lesen. Alles in allem war dieser Teil wirklich grandios von der Autorin gemacht. Schade, dass sich die Geschichte danach ein wenig in die Länge gezogen hat...

Zwischen Tris und Tobias ist es leider dieselbe Laier wie in Band 2, was mich ein wenig ernüchtert hat. Sie haben mit Problemen zu kämpfen, die ihre Beziehung, ihre Liebe und ihr Vertrauen zueinander auf eine Zerreisprobe stellen. Das fand ich total unnötig und ich hätte auf diesen „Part“ ganz gut verzichten können.

Der Kampf ums Überleben und die Zukunft sorgen meiner Meinung für genug Spannung (vor allem, da es das eine oder andere Opfer gibt) und Dramatik. Besonders zu Ende hin habe ich jeder neuen Seite entgegengefiebert und auf DAS EREIGNIS gewartet, das die Meinungen der Leserschaft so spaltet.

Während des Lesens bzw. Inhalierens der letzten Seiten habe ich die ganzen negativen Stimmen jedoch vollkommen vergessen. Dafür waren die Ereignisse viel zu aufregend und emotional. Ich gebe allerdings zu, dass ich letztendlich auch ein wenig geschockt war und mir einen anderen Ausgang für die Geschichte gewünscht hatte. Aber ich kann mich den anderen nur anschließen und sagen, dass ich es so wie es nun gekommen ist, passend fand. 

 Mit „Die Bestimmung: Letzte Entscheidung“ ist Veronica Roth ein guter Abschluss gelungen, der dem Leser vor allem in Sachen Spannung einiges zu bieten hat. Egal ob unerwartete Wendungen, schockierende Enthüllungen oder reine Kampfszenen…während des Lesens kommt so gut wie keine Langeweile auf. Ich musste mich zwar ein wenig durch den Mittelteil kämpfen, doch daran war vor allem das angespannte Verhältnis zwischen Tris und Tobias schuld. Dieses unnötige Drama zwischen den beiden hätte sich die Autorin meiner Meinung nach sparen können. 


 
Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun erobert ihr Buchhit auch die Leinwand. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four. [Quelle: Verlagshomepage cbt]


1 Kommentar:

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina