Donnerstag, 29. Mai 2014

(Rezension) "Be with me" von J.Lynn

http://www.amazon.de/Be-Me-Roman-Wait---You-Serie/dp/3492305733/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1400440528&sr=8-1&keywords=Be+with+me 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon
Auf die Verlagshomepage?

 
 
Teresa Hamilton wollte immer nur eines: Tänzerin werden. Doch als ihr großer Traum nach einer Verletzung plötzlich in weite Ferne rückt, ist es Zeit für Plan B: ein College-Abschluss. Kurz drauf trifft sie am Campus nicht nur ihren großen Bruder Cam, sondern auch dessen besten Freund Jase – der Teresa einst den unglaublichsten Kuss gegeben hat, den die Welt je gesehen hat. Danach hat er allerdings kein Wort mehr mit ihr gesprochen, und auch jetzt will er ganz offensichtlich nichts mit ihr zu tun haben. Nur warum brennt sich sein Blick dann noch immer so tief in ihr Herz.  

 
Unsere Protagonistin Tess begleiten wir von der ersten Seite an. Sie ist mit ihrem Bruder Cam unterwegs, der ihr ein bisschen die Gegend zeigt, da Tess gerade frisch in Shepherdstown angekommen ist. Nachdem ein Unfall ihre Tanzkarriere vorerst aufs Eis gelegt hat, wird sie dort von nun an aufs College gehen. Das ist jedoch nicht der Grund, der ihr im Moment Bauschmerzen bereitet, sondern die Tatsache, dass sie gleich Jase gegenüber stehen wird. Jase, der besten Freund ihres Bruders, in den sie schon seit längerem verliebt ist. Zuletzt haben sie sich vor einem Jahr gesehen, als er sie zum Abschied geküsst hat. Verständlich also, dass sie nervös ist.

Ihr erstes Wiedersehen mit Jase verläuft allerdings ganz anders wie es sich Tess vorgestellt hat: Jase verhält sich ihr gegenüber sehr abweisend und macht ihr schließlich klar, dass dieser Kuss nur ein Ausrutscher war, der sich ganz sicher nicht wiederholen wird, da er ihre Gefühle nicht teilt. Außerdem sei sie als Cams Schwester sowieso tabu für ihn.

Natürlich ist Tess furchtbar enttäuscht und verletzt, bis Jase plötzlich wieder vor ihr steht um sich bei ihr für sein Verhalten zu entschuldigen, denn eigentlich mag er sie schon und würde gerne mit ihr befreundet sein. Das ist zwar nicht das, was sich Tess erhofft hat, aber sie verzeiht ihm trotzdem. Von da an verbringen sie immer wieder Zeit miteinander, wobei deutlich wird, dass zwischen ihnen mehr als nur Freundschaft ist...

Man kann das Knistern förmlich spüren, dennoch bleibt es lange Zeit ein Auf und Ab zwischen den beiden. Das lag vor allem an Jase. In einem Moment scheint er endlich zu seinen Gefühlen für Tess stehen zu wollen und wir erleben wunderschöne romantische Szenen mit ihnen. Im nächsten Moment kann allerdings schon wieder alles vorbei sein und er stößt Tess von sich. Als Leser weiß man wie Tess erst einmal nicht warum er sich so verhält, da er irgendetwas verschweigt. Als er sein Geheimnis dann verrät, war ich kurz sprachlos, da ich damit nicht gerechnet hätte, obwohl eine meiner Vermutungen bereits in diese Richtung gegangen ist. Für ihn scheint es wirklich eine Befreiung gewesen zu sein…Danach sieht es nämlich so aus, als ob die Beziehung auf einem guten Weg ist, bis ihn seine Vergangenheit erneut einholt. Und auch Tess muss merken, dass sie mit einigen Dingen noch nicht so ganz abgeschlossen hat…

Durch Jases Zurückweisungen wird es einem während des Lesens nie langweilig. Im Gegenteil! Man fiebert unentwegt mit den beiden mit und hofft, dass ihre Liebe doch eine Chance haben wird. Zwischendurch steigt das Drama und eine unerwartete Entwicklung wirbelt noch einmal alles kräftig durcheinander. Ich war fertig mit meinen Nerven und froh als es langsam dem Ende zu ging, um meinen Gefühlen eine Pause zu gönnen ;)  
 
J.Lynn transportiert mit ihrem Schreib-/Erzählstil wirklich eine Bandbreite an Emotionen, die vollkommen auf mich übergehen, sodass ich sie mit den Charakteren mitfühlen kann. Und das nicht nur im Bezug auf die Liebensgeschichte…Daneben spricht die Autorin nämlich auch das ein oder andere Thema an, welches in unserer Gesellschaft leider viel zu wenig Gehör findet. Sie hat die Situation gut dargestellt und ist feinfühlig darauf eingegangen, dass es mir stellenweise echt nah gegangen ist.  

 
Teresa hatte eigentlich nie vor aufs College zu gehen. Ihr Traum war es Tänzerin zu werden, doch als sie sich bei einem Sprung schwer verletzt, rückt das erst einmal in weite Ferne und sie muss sich schnell einen Plan B überlegen. Kaum ein paar Tage in Shepherdstown, trifft sie auf den besten Freund ihre Bruders und ihren heimlichen Schwarm Jase. Sofort sind wieder alle Erinnerungen an den Abend präsent, als er sie geküsst hat – und zwar so leidenschaftlich wie es bisher kein anderer vor ihm getan hat. Allerdings ist das schon ein Jahr her und seitdem haben die beiden kein Wort mehr miteinander gesprochen. Trotzdem ihre Gefühle haben sich bis heute nicht geändert. Jase scheint es jedoch anders zu gehen, denn bei ihrer ersten Begegnung macht er ihr sehr deutlich, dass er nicht das selbe für sie empfindet, sondern nur mit ihr befreundet sein möchte. Kurz darauf wirft er dieses Vorhaben aber schon über den Haufen…Tess war wie Avery eine wirklich wundervolle Protagonistin, die ich einfach in mein Herz schließen musste. Sie ist starke Persönlichkeit, die in der Vergangenheit eine schreckliche Erfahrung hat machen müssen, was mir echt super leid tat. Ihre Gedanken und Gefühle konnte ich jederzeit nachvollziehen und mitfühlen.

In „Wait for you“ hatte ja bereits Cam mein Herz im Sturm erobert, aber gegen Jase kann selbst er einpacken. Nicht nur das er absolut charmant ist, nein er hat auch keine Angst davor seine verletzliche Seite durchscheinen zu lassen. Er kommt einem zwar wie der große, starke Mann vor, doch selbst der härteste Kerl hat seine schmerzhaften Erinnerungen und das ein oder andere Geheimnis, das er unter gar keinen Umständen preis geben möchte. Aus Angst das Tess dahinter kommen könnte und danach nicht mehr von ihm wissen will, stößt er sie immer wieder von sich. Manchmal hätte ich ihm deswegen am liebsten eine gescheuert und ihm gesagt, dass er endlich ehrlich zu ihr sein soll, da ihre Liebe nur so eine Chance haben kann.  

 
Mit „Be with me“ hat es J.Lynn geschafft mich noch einen Tick mehr zu begeistern als mit seinem Vorgänger „Wait for you“. Nachdem ich die erste Seite gelesen hatte, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand lesen, da ich so in die Geschichte versunken war. Es ist total schön zu beobachten wie es zwischen Tess und Jase knistert und sie miteinander umgehen. So einfach ist es dann leider doch nicht, da beide mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen haben. Es wird einem während des Lesens wirklich nie langweilig! Man fiebert ununterbrochen mit den beiden mit und hofft, dass ihre Liebe doch eine Chance haben wird. Im letzten Drittel steigt die Spannung und eine unerwartete Wendung bringt zusätzlich Fahrt in die Geschichte.  
 





J. Lynn ist das Pseudonym der amerikanischen Bestseller-Autorin Jennifer L. Armentrout. Sie schrieb international sehr erfolgreiche Young-Adult-Romane, bevor ihr mit dem New-Adult-Roman »Wait for You« und »Be with Me« ihre bisher größten Erfolge gelang. Jennifer L. Armentrout lebt in Martinsburg, West Virginia. [Quelle: Verlagshomepage Piper Verlag]

 

 

 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina