Dienstag, 13. Mai 2014

(Leseeindruck) "Penryn & The End of Days - World After" von Susan Ee

http://www.amazon.de/Penryn-End-Days-Book-World/dp/1444778536/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1399982999&sr=8-1&keywords=World+After 
When a group of people capture Penryn's sister Paige, thinking she's a monster, the situation ends in a massacre. Paige disappears. Humans are terrified. Mom is heartbroken. Penryn drives through the streets of San Francisco looking for Paige. Why are the streets so empty? Where is everybody? Her search leads her into the heart of the angels' secret plans, where she catches a glimpse of their motivations, and learns the horrifying extent to which the angels are willing to go. Meanwhile, Raffe hunts for his wings. Without them, he can't rejoin the angels, can't take his rightful place as one of their leaders. When faced with recapturing his wings or helping Penryn survive, which will he choose? 

 
Nach Beenden des erstens Bandes habe ich ganz sehnsüchtig darauf gewartet, dass „World After“ bald auf Deutsch erscheinen wird. Da jedoch immer noch kein Erscheinungstermin feststeht, konnte ich einfach nicht mehr länger warten ;)

Die Geschichte setzt nahtlos an das Ende von „Angelfall“ an. Penryn hat es geschafft ihre kleine Schwester Paige aus dem Hauptversteck der Engel zu befreien. Gemeinsam mit ihrer Mutter haben sie sich nun unter den Schutz der Widerstandsbewegung begeben, doch das Leben dort ist alles andere als einfach, denn die Zeit, in der Paige in der Gewalt der Engel war, ist leider nicht spurlos an ihr vorbeigegangen. Ihr Aussehen lässt sie in den Augen anderer als Monster erscheinen, sodass ihr eine Welle aus Angst entgegenschlägt. Als die Situation schließlich eskaliert, läuft Paige davon und Penryn muss sich erneut auf die Suche nach ihr machen…

Was die Spannung betrifft, kann „World After“ mit seinem Vorgänger auf jeden Fall mithalten, obwohl der Anfang zunächst einmal etwas ruhiger ist. Das stellt sich allerdings als Trugbild heraus, denn die Gefahr ist noch lange nicht überwunden. Zwar wurde das alte Hauptquartier der Engel zerstört, aber das hält diese natürlich nicht auf weiter an ihren Plänen festzuhalten. Und so verfolgen wir ein bisschen das Leben in der Widerstands-bewegung sowie ihre Verteidigungsmaßnahmen. Als sich Penryn dann auf die Suche nach ihrer Schwester macht, nimmt das Spannungslevel von da an konstant zu, da man währenddessen viel Neues über die Engel und den Hintergrund ihres Angriffs erfährt.

Es gibt auch einige actionreiche und nervenaufreibende Szenen, die einen schön in Atem halten, vor allem wenn die gefährlichen Skorpionengel ins Spiel kommen. Was es mit ihnen auf sich hat, erfährt man übrigens auch ;)

Ab der Mitte Buche kommt dann drängend die Frage auf, wann Penryn und Raffe endlich wieder aufeinandertreffen werden. Ich muss nämlich sagen, dass er mir sehr gefehlt hat. Doch bis es soweit kommt, bleibt er aber auch nicht ganz unvergessen. Susan Ee lässt immer wieder kleine Rückblenden einfließen, die uns einen Einblick in seine Vergangenheit verschafft haben und uns sein Verhalten aus „Angelfall“ ein wenig nachvollziehbarer macht.

Nichtsdestotrotz ist das nichts im Vergleich als ihn „live“ zu erleben. Als er und Penryn endlich aufeinandertreffen, habe ich die Geschichte auf einmal umso schneller gelesen. Die Chemie zwischen ihnen hat einfach vom ersten Moment an gestimmt und es war lustig zu verfolgen, wie sie mit sarkastischen Bemerkungen um sich werfen. Raffes Anwesenheit hat der Handlung das letzte gewisse Etwas gegeben. Und auch Penryn bleibt eine super sympathische Protagonistin, die mich mit ihrer Stärke erneut überzeugen konnte. Für ihre Familie würde sie wirklich alles tun. Lieber blendet sie ihre eigene Angst aus, als tatenlos zuzusehen. So stürzt sie sich in die gefährlichsten Situationen und riskiert ihr eigenes Leben…Diese Selbstlosigkeit ist richtig bewundernswert.

Die letzten 100-150 Seiten sind förmlich an mir vorbeigeflogen und ich konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Beim Showdown am Ende habe ich unentwegt mitgefiebert, sodass ich nun ganz neugierig auf den Abschluss dieser Trilogie bin.

 
Eine spannende und rasante Fortsetzung, die immer wieder unerwartete Wendungen und Überraschungen für den Leser bereithält. Dazu eine unglaublich willensstarke Protagonistin, die niemals kampflos aufgeben würde, sowie Susan Ee’s schockierendes, gleichzeitig sehr vielseitiges und faszinierendes Weltszenario, sorgen dafür, dass man das Buch kaum mehr aus der Hand legen kann.  

Kommentare:

  1. World After liegt hier auch noch bei mir rum. Ich werde die Reihe ja komplett auf englisch lesen.
    Nach deiner Rezension merke ich, dass ich das Buch bald mal endlich lesen sollte. Jetzt werde ich nur noch neugieriger. Vorher sollte ich aber den ersten wohl nochmal lieber lesen.

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde Angelfall jetzt auch auf Englisch zu Ende lesen, da ich unmöglich auf die deutschen Übersetzungen warten kann^^ Dir wünsch ich jedenfalls viel Spaß beim Lesen :)

      Liebe Grüße
      Sarina

      Löschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina