Mittwoch, 26. März 2014

(Hörbuchrezension) "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover

http://www.amazon.de/Weil-ich-Layken-liebe-mp3/dp/3833732105/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1395241137&sr=8-1&keywords=weil+ich+layken+liebe+mp3+cd 
Mit einem Klick auf das Cover gelangt ihr direkt zu amazon
Auf die Seite des Jumbo Verlags

 
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg… 

Nach dem plötzlichen Tod ihres Vaters, hat Layken’s Mutter beschlossen mit ihren beiden Kindern ihre alte Heimat Texas zu verlassen und in Michigan noch einmal neu anzufangen. Layken ist davon natürlich alles andere als begeistert, denn ein neues Zuhause, eine neue Umgebung, eine neue Schule bedeuten immer eine schwierige Umstellung. Doch eine Wahl hat sie leider nicht und so fügt sie sich wiederwillig ihrem Schicksal. In Michigan angekommen, begegnet sie gleich am ersten Tag ihrem neuen Nachbar Will, der unglaublich gutaussehend, charmant und nett ist. Beide verstehen sich auf Anhieb, was Layken etwas verwundert, denn eigentlich öffnet sie sich Fremden gegenüber nicht so schnell. Allerdings währt das Glück nicht lange: Nach einem wunderschönen ersten Date, das perfekter nicht hätte sein können, werden sie unsanft zurück in die Realität geholt, die ihnen zeigt, dass ihre Liebe keine Chance haben kann…

Was genau ihrer Liebe Steine in den Weg liegt: bis zum Moment der Enthüllung nicht absehbar, zum Glück, umso gespannter und des Rätsels Lösung entgegen gefiebert, danach flacht die Story allerdings nicht ab, sondern fängt erst richtig an, steigt ein in eine Achterbahnfahrt der Gefühle, die kein Hoch, kein Tief, keinen Looping auslässt, es passiert so viel Unerwartetes, dass ganz sicher keine Langeweile aufkommt, manches nimmt einen auch sehr mit, anderes stimmt einen glücklich

Layken ist eine richtig tolle Protagonistin, die mir total gut gefallen, was wahrscheinlich daran liegt, dass sie ungefähr in meinem Alter ist und ich einige ihrer Charakterzüge in mir erkannt habe. Sie ist eher ein zurückhaltendes und unsicheres Mädchen, das meistens ziemlich emotional reagiert, was nur verständlich ist, wenn man bedenkt, dass sie erst vor ein paar Monaten ihren Vater verloren hat. So ein großer Verlust würde an niemandem spurlos vorbeigehen, nichtsdestotrotz versucht sie ihr bestes und so gut es geht damit klarzukommen.

Mit Will muss ich sagen hat Colleen Hoover bei mir direkt ins Schwarze getroffen, sodass nicht nur bei Layken Herzklopfen aufkam, sondern auch bei mir, denn er hat eine nette und richtig warmherzige Art an sich und das obwohl sein Leben ebenfalls von einem großen Verlust gezeichnet ist. Seit seine Eltern vor zwei Jahren bei einem Unfall ums Leben gekommen sind, musste er quasi über Nacht erwachsen werden und die Verantwortung für seinen kleinen Bruder Caulder übernehmen. Dazu kommt ein riesiger Berg an Schulden, den es abzubezahlen gilt.

Doch nicht nur die beiden Protagonisten sind mir ans Herz gewachsen, auch die restlichen Nebencharaktere habe ich in kürzester Zeit zu lieben gelernt. Allen voran Laykens kleiner Bruder Kel und Wills kleiner Bruder Caulder, die ich einfach nur zum Knuddeln fand oder oder Eddie, Laykens beste Freundin, die eine genauso wunderbare Art an sich hat.

Die Stimme: 
Bei einem Hörbuch ist die Vorlesestimme für mich ein ganz entscheidendes Kriterium. Wenn sie mir gefällt, dann kann ich mich komplett in die Geschichte fallen lassen, gefällt sie mir jedoch nicht, dann kann das Anhören wirklich zu einer kleinen Quälerei werden. Und so war es leider in diesem Fall. Wanda Perdelwitz Stimme hat mich persönlich so gar nicht angesprochen. Sie liest irgendwie total eintönig und emotionslos, wodurch viele Emotionen, die mich beim Lesen begleitet haben, überhaupt nicht erreichen oder wenn dann nur sehr abgeschwacht herübergekommen sind. Da mir die Geschichte von Layken und Will jedoch so gut gefällt, ich momentan aber keine Zeit für ein Re-Read habe, habe ich mir das Hörbuch weiterangehört, wobei ich wirklich beinahe eingeschlafen wäre. Mein absolutes Highlight in diesem Buch, der Poetry-Slam, konnte mich leider auch nicht überzeugen. Die Texte sind zwar immer noch total berührend, aber die Bedeutung der Worte ist einfach nicht so herübergekommen wie beim Lesen.

 
Auch beim zweiten Mal war ich absolut begeistert von Will und Laykens Geschichte, denn mir wurden wieder all die Kleinigkeiten ins Gedächtnis gerufen, die Gründe dafür sind, dass „Weil ich Layken liebe“ zu einem meiner Lieblingsbücher geworden ist. Einziger Knackpunkt an der ganzen Sache war leider die Stimme von Wanda Perdelwitz, mit der ich leider überhaupt nicht zurecht gekommen bin und die in mir die Emotionen, die Colleen Hoover eigentlich herüberbringen möchte, nicht auslösen konnte.

Für die Geschichte vergebe ich weiterhin 5 Sterne. Für das Hörbuch kann ich jedoch nur 2 Sterne vergeben.  


 



Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu Bestsellern wurden. [Quelle: Verlagshomepage dtv]

Wanda Perdelwitz, 1984 in Berlin geboren, ist seit ihrem Abschluss an der Staatlichen Ballettschule Berlin und an der Hochschule für Musik und Theater Rostock festes Ensemblemitglied des Gorki Theaters Berlin. Darüber hinaus hatte sie Gastauftritte am Deutschen Theater Göttingen und am Schauspiel Essen, ist in TV-Produktionen und Kinofilmen zu sehen und arbeitet als Sprecherin für Hörspielproduktionen. Im Kinofilm "Muxmäuschenstill" spielte sie die weibliche Hauptrolle. Seit 2012 ermittelt sie als "Nina Sieveking" im "Großstadtrevier". [Quelle: Homepage Jumbo Verlag]






Danke an 
http://www.bloggdeinbuch.de/
https://www.jumboverlag.de/



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina