Sonntag, 31. März 2013

Lesemonat März

Hallo ihr Lieben!

zwar ist der März noch nicht ganz vorbei, doch für mich endet dieser Lesemonat bereits etwas früher. Im Gesamten bin ich auch diesen Monat super zufrieden. Ich habe es trotz Schulstress geschafft, 10 Bücher zu lesen, was über 3300 Seiten (genauer gesagt 3396) macht. Pro Tag waren das ungefähr 109 Seiten.

Doch nun zu den Büchern. Diese hier habe ich alle gelesen:

 
   

-> fehlende Rezis folgen!

 Meine Monathighlights: 


 
   

Eigentlich sagt die Überschrift es ja schon^^ Diese fünf Bücher waren für mich die absoluten Monathighlights, obwohl sie von den Themen unterschiedlicher nicht sein könnten :)
Besonders zu empfehlen: Und morgen am Meer von Corina Bomann! Ein wunderschöne Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Menschen, die selbst Hindernisse wie eine Mauer überwinden kann. 

Die absolute Leseüberraschung: 


Wie ich das ein oder andere Mal schon erwähnt habe, bin ich nicht gerade der größte Thriller Leser den es gibt. Ich habe zwar schon mal den ein oder anderen Jugendthriller gelesen, aber soo begeistert war ich danach nie. Das war bei "Der süße Kuss der Lüge" anders.  Bereits nach den ersten paar Seiten konnte mich das Buch an sich fesseln und ich habe bis zum Ende mitgerätselt, wer den nun der Täter bzw. Entführer ist. Danke an Beatrix Gurian, die mir das Genre Jugendthriller wieder etwas "schmackhafter" gemacht hat. 

Leseenttäuschung: 

  

Bei beiden Büchern konnte mich der Klappentextes von der jeweiligen Handlung begeistert. Nachdem ich jedoch die komplette Geschichte gelesen hatte, musste ich feststellen, dass ich etwas anderes erwartet hatte. Bei "Dangerous Deal" war es nicht ganz so schlimm, aber "Das Stockholm" Oktavo konnte mich leider nur mäßig überzeugen, weshalb es dazu auch keine Rezi auf meinem Blog gab.

Buchreihen, die ich angefangen habe und auf jedenfall weiterverfolgen möchte:  


 


Mein Fazit:
Ein durchweg positiver Monat mit vielen schönen, jedoch auch mit zwei eher enttäuschenden Büchern. Für den April wünsche ich mir einfach nur, dass er genauso erfolgreich wird. Außerdem möchte ich ein bisschen meinem SUB abbauen und meine Lesechallenge vorantreiben :) Lesen möchte ich auf jeden Fall "Und keiner wird dich kennen" von Katja Brandis, dann "Sei lieb und büße" von Janet Clark und danach der 2.Teil von "Cassia & Ky". 

Was gibt es sonst noch zu erzählen... 
Ach ja, ich habe meinen zweiten Award bekommen. *freu* Dafür noch einmal ein ganz ganz liebes Dankeschön an Anja von Grenzenlos. Außerdem ist Riiinchens Bücherwelt ab heute auch auf facebook vertreten :)


Und wie sah es Lesetechnisch bei euch so aus? Was habt ihr diesen Monat so gelesen?

Ich wünsche euch allen schon mal ein schönes Osterwochenende und viel Spaß beim Schmökern.

Liebe Grüße






P.S.  Ganz ganz lieben Dank an meine 51 GFC und meine 15 Blogconnect Follower!!!

Ostergrüße ♥

Hallo ihr Lieben :)

ich wünsche euch und eurer Familie ein schönes Osterfest und viel Spaß beim Eiersuchen :) 


Viele lieb Grüße und noch ein schönes Osterwochenden




Samstag, 30. März 2013

Meine Buchentdeckung in dieser Woche


Diese zwei wunderbaren Bücher haben es in dieser Woche geschafft 
auf meiner Buchwunschliste zu landen: 


 Partials 1: Aufbruch von Dan Wells 

Die liebe Steffi von his-and-her-books hat mich mit ihrer Rezi total überzeugt von diesem Buch. 
Der Handlung klingt wahnsinnig spannend und scheint genau das Richtige für mich zu sein. 
Eigentlich wollte ich mir in der nächsten Zeit keine neuen Dystopien zulegen, aber man kann seine Meinung ja ändern ;)

Klappentext
Den Krieg gegen die Partials, künstlich erschaffene Menschen, haben nur wenige tausend echte Menschen überlebt. Die 16-jährige Kira begibt sich mit einer Gruppe Verbündeter nach Manhattan, ein Gebiet, das die übermächtigen Partials beherrschen. Und dabei entdeckt sie, dass nicht nur die Menschen, sondern auch die Partials vor dem Untergang stehen – und beide mehr gemeinsam haben, als sie ahnten. Die letzten Menschen haben sich nach einer verheerenden Katastrophe nach Long Island, vor die Tore Manhattans, zurückgezogen. Die Partials, übermächtige Krieger, die einst von den Menschen erschaffen wurden und sich dann gegen sie wendeten, bedrohen die Überlebenden. Und eine unheilbare Seuche fordert ihre Opfer. Die sechzehnjährige Kira setzt alles daran, einen Weg zu finden, die Krankheit zu heilen. Doch dieser Weg führt sie nach Manhattan, mitten in das Gebiet der unheimlichen Partials. Und was sie dort entdeckt, wird nicht nur ihr eigenes, sondern das Schicksal aller Geschöpfe auf unserem Planeten verändern …




 Necare Band 1: Verlockung von Juliane Maibach

Einige von euch kenne "Necare" bestimmt :) Ich bin durch Zufall auf die Seite von Juliane Maibach gestoßen und habe aus reiner Neugier (Das Mädchen auf dem Cover hat mich nämlich sehr an ein Mädchen aus meiner Klasse erinnert) mal den Klappentext von ihrem Buch gelesen. Tja und auch hier hat mich die Geschichte sofort angesprochen. Ein Mädchen, dass an einem Eliteinternat für Hexerei aufgenommen wurde... Hat ein bisschen was von Harry Potter, aber mir gefällt die Idee richtig gut! Necare könnte definitiv, was für mich sein. Wahrscheinlich werde ich es mir demnächst kaufen...

 
Klappentext: 
Normalerweise flippt Gabriela nicht gleich wegen eines hübschen Kerls aus, doch Night ist anders. Er ist nicht nur äußerst attraktiv, er raubt ihr den Atem, die Sinne, den Verstand. Leider scheint er unerreichbar und das bleibt nicht ihr einziges Problem, als sie nach Necare, die Welt der Hexen reist. Sie ist an einem Eliteinternat aufgenommen worden, wo sie von nun an leben wird. Doch nicht nur, dass sie als einzige über keine Zauberkräfte verfügt, bald geschehen auch merkwürdige Dinge; Dämonen bedrohen die Welt. Gabriela lernt schnell, dass ihr neues Leben viel gefährlicher ist, als sie es sich je vorgestellt hat. Überall lauern finstere Geheimnisse, die sich auch um sie selbst ranken.


Welche Bücher sind den bei euch auf die Wunschliste gewandert? 

Lg
 

Donnerstag, 28. März 2013

(Rezension) "80 days-Die Farbe der Lust" von Vinna Jackson

 
Mit einem Klick auf das Buch gelangt ihr direkt zu amazon.de

 

Die junge, leidenschaftliche Geigerin Summer ist von ihrem jetzigen Freund und ihrer Beziehung total gelangweilt. Um wenigstens ein bisschen „Ablenkung" zu bekommen spielt die jungen Frau mit ihrer Geige im Londoner Underground, wo sie eines Tages von dem Uni Professor Dominik entdeckt wird. Dominik ist sofort von Summer fasziniert ist und würde sie sie gerne einmal kennenlernen. Durch Zufall erfährt Dominik, dass Summers Geige bei einer Kollision mit einer Horde betrunkener Fußballfans zu Bruch gegangen ist. Das könnte seine Chance sein! Ohne lang zu überlegen, nimmt Dominik Kontakt zu Summer auf und macht ihr ein ziemlich unmoralisches Angebot: Sie bekommt eine neue Geige von ihm, wenn sie für ihn, sozusagen als Gegenleistung NACKT spielt, während den anderen Musikern die Augen verbunden werden. Summer stimmt diesem Deal zu und entdeckt dabei Seiten an sich, die sie bisher nicht zu kennen schien....


Der Schreibstil ist um einiges besser, als der der mich im ersten Band von SoG begleitet hat. (Ich weiß noch wie ich mich damals über die plumpe Ausdrucksweise und die unzähligen Wiederholungen geärgert habe… Bevor einer etwas anmonieren kann: Ja, man findet auch hier hin und wieder Kraftausdrücke) An den passenden Stellen wird Spannung aufgebaut. Insgesamt ist der Roman sprachlich jedoch gelungen. Ich glaube man hat es ein wenig darauf angelegt. Das Niveau des Buches ist für eine Erotiklektüre recht hoch angesetzt, wodurch teilweise die Handlung in den Hintergrund gerückt ist und langatmig erschienen ließ.  



"Wenn Sie SHADES OF GREY mochten, werden Sie 80 DAYS lieben." - mit diesem Spruch wird für dieses Büchlein geworben. Für mich allerdings trifft das nicht ganz zu. Um ehrlich zu sein, weiß ich nicht so ganz, was ich von 80 days halten soll. Anfangs war ich ziemlich skeptisch, da es für alle nur eine billige Nachmache von SoG war. Vielleicht kommt die Idee auch wirklich daher, aber die beiden Bücher sind meiner Meinung nach nicht miteinander zu vergleichen. Natürlich zeigt sich die ein oder andere Parallele auf, die Umsetzung jedoch ist vollkommen anders.

Die Grundgeschichte finde ich eigentlich nicht schlecht. Ich war von Anfang an mitten im Geschehen und hatte keine Probleme mit dem Schreibstil warm zu werden. In den ersten Kapiteln bekommt man gewissermaßen eine kleine Einführung, indem man Summer und Dominik erst einmal kennenlernt und sieht wie das Leben der beiden abläuft. Vielleicht wurde das ein bisschen in zu großem Ausmaß vertieft, weniger Details hätten auch genügt, denn richtig interessant wurde das Buch für mich erst zur Mitte hin.

Auf den ersten Blick mögen Summer und Dominik sehr unterschiedlich wirken. Ich meine er ist Literaturprofessor an einer Universität und geht einem geregelten Tagesablauf nach, wohin gegen Summer sich mit Gelegenheitsjobs und Straßenmusik über Wasser hält. Doch wagt man einen zweiten Blick und schaut etwas genauer hin, sieht man wie sehr sich ihre Bedürfnisse ähneln. Es treffen zwei Menschen aufeinander, die sehr unzufrieden mit ihrer derzeitigen Lebenssituation sind.

Summer mochte ich gleich unglaublich gerne. Im Gegensatz zu Ana (ein kleiner Vergleich zu SoG muss sein^^) ist sie eine selbstbewusste Frau, die genau weiß was sie will. Ihre große Leidenschaft, die Musik, wurde von den Autoren wirklich super herübergebracht. Man spürt förmlich wie sie darin aufgeht. Jetzt kommt aber das große ABER: Wie gesagt, mag ich sie wirklich gerne, aber ihre Entwicklung im Laufe der Geschichte konnte ich nicht gut heißen und ich stehe auch nicht hinter ihrem Verhalten. Alles worauf sie sich im Laufe einlässt, würde ich niemals tun. Oder auch in Dominiks Angebot hätte ich nie so schnell eingewilligt. Ich meine er ist für sein ein wildfremder Mann! Nichts desto trotz hat es mir Spaß gemacht mit ihr die neuen Erfahrungen zu machen. Ihre Spontanität und besonders ihren Mut hat mich äußerst beeindruckend.

Bei Dominik bin ich mir noch nicht sicher, was ich genau von ihm halten soll, da er für mich nicht wirklich greifbar war. Genauso sieht es mit der Verbindung zwischen ihm und Summer aus. Mir hat sich noch nicht ganz erschlossen, welche Gefühle da im Spiel sind. Auf der einen Seite spürt man, dass mehr zwischen ihnen ist, andererseits kam mir das doch noch ein bisschen zu kurz. Mal schauen, ob es mir im 2.Band besser gelingt :) 

So und bevor ich dann mit meiner Rezension abschließen, möchte ich noch ein paar Worte zu den Sexszenen verlieren: Erst einmal, die Sexszenen waren um einiges härter. Man merkt, dass sie von jemandem geschrieben wurde, der sich in dieser Szene auskennt. Das was ich hier gelesen habe, hatte ich mir eigentlich in SoG vorgestellt, schließlich wurde diese Trilogie ja so mit diesem „SM“ gehypt.
Viele Leute haben in ihren Rezensionen geschrieben, dass das Buch einfach nur pervers wäre. Dazu kann ich nur sagen, dass ich mir nicht anmaßen möchte über die BDSM Szene irgendein Urteil zu fällen, da es mir meiner Ansicht nach überhaupt nicht zusteht. Ich finde jeder sollte das tun dürfen, was ihm richtig erscheint. Und wenn die sexuellen Bedürfnisse eben ausgeprägter sind, dann sollte derjenige auch die Möglichkeiten haben diese zu auszuleben. Von mir aus auch mit BDSM Praktiken. Für mich wäre die Szene ganz bestimmt nichts, aber wem es zusagt, kann das von mir aus gerne tun. Pervers ist das in meinen Augen deshalb noch lange nicht. (Wenn man sich beispielsweise an kleinen Kindern vergeht, so was ist für mich pervers, aber das nur so am Rande bemerkt.) 
Außerdem gibt es ja auch den guten alten Klappentext, den man vielleicht lesen sollte, bevor man sich einen Erotikroman zulegt. So weiß jeder Bescheid was ihn erwarten wird und kann entscheiden, ob man sich darauf einlässt oder nicht. 


Wer in „80 Days-Die Farbe der Lust“ zwischen Summer und Dominik auf eine leidenschaftliche Liebesgeschichte wie zwischen Ana und Christian hofft, der wird stark enttäuscht. Wem jedoch Shades of Grey zu emotional und ohne viel BDSM Szenen war, für den könnten 80 Days genau das Richtige sein. Die Grundidee hinter der Geschichte hat mir eigentlich recht gut gefallen und auch der Schreibstil von Vinna Jackson war sehr angenehm zu lesen. Allerdings war mir das Ganze an machen Stelle viel zu lang thematisiert, wodurch sich bei mir alles wenig in die Länge gezogen hat. Trotzdem werde ich die Reihe weiterverfolgen und mir demnächst den 2.Band besorgen.
 





 
Vina Jackson ist ein Pseudonym hinter dem sich zwei etablierte Autoren verbergen, die bei diesem Buch zum ersten Mal zusammenarbeiten. Er ist ein bekannter Lektor, Radiojournalist, Kolumnist, der bereits neun Romane veröffentlicht hat und eine große Sammlung von Erotika besitzt. Sie hat ebenfalls bereits Bücher geschrieben, arbeitet im Finanzsektor und ist eine feste Größe in der Londoner Fetisch-Szene. [Quelle: carl's book.de]



 
 

Hat jedoch nichts mehr mit Summer und Dominik zu tun 

   

Mittwoch, 27. März 2013

Neuzugänge :)

Hallöchen,

und auch letzte Woche haben mich wieder ein paar Neuzugänge erreicht. Ich möchte nicht wissen, was unser Postbote über meine ständige Buchpost denken mag. Wahrscheinlich glaubt er, dass ich meine eigene kleine Buchhandlung aufmachen will :) Aber ich kann ja auch nichts dafür, dass meine bestellten Bücher alle zur gleichen Zeit kommen…

 Mit einem Klick auf das Buch gelangt ihr direkt zur jeweiligen Verlagsseite

 
Klappentext
Jede Nacht derselbe Albtraum. Seit Miranda mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder nach Firecroft Bay gezogen ist, hat sie keine ruhige Nacht mehr. Und den ganzen Tag fühlt sie sich von Schatten verfolgt. Als es im Bus dann auch noch schneit und an der Schule die PCs explodieren, ist sich Miranda sicher: Irgendetwas geht hier vor - etwas Düsteres, Geheimnisvolles. Doch Josh und seine Freunde glauben, sie könnten es aufhalten. Und sie behaupten, Miranda habe besondere Fähigkeiten, die ihnen dabei helfen ...

Meine Meinung
Ich finde das Cover echt schön. Ich weiß nicht wieso, aber die Farben, der Blitz in der Mitte und der Nebel haben irgendetwas Geheimnisvolles an sich. Vom Buch erwarte ich mir eine spannende, vielleicht auch etwas gruselige Geschichte. Auf jeden Fall wird sie recht mysteriös sein, denn Miranda musste nach dem Tod ihres Vaters mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder umziehen. Im neuen Haus hat sie ständig Albträume. Und am ersten Schultag hat sie ein wirklich krasses Erlebnis. Der Schulbus friert zu, Scheiben und Wände sind mit Eis bedeckt, und das obwohl es draußen angenehm warm ist. Hört sich einfach nur total spannend an :)

Danke an lovelybooks und Chicken House!


Klappentext
Die sechzehnjährige Julia möchte ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule. Aber sie kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot …

Meine Meinung
Auch hier habe ich mich von dem Cover magisch anziehen lassen...Von den Farben und der Gestaltung ist es wunder-, wunderschön. Okay ich bin jetzt nicht der riesen Fan von Dreiecks-geschichten, aber ich ansonsten überzeugt mich die Handlung, sodass ich dem Buch eine Chance geben werden. Für Zwischendurch ist es bestimmt gut.

Danke an Fischer FJB !


Klappentext
Gute Freunde, ein schönes Zuhause und den tollsten Jungen der Welt zum Freund: Nach Jahren der Angst ist Maja endlich glücklich. Bis zu dem Tag, als der Mann aus dem Gefängnis entlassen wird, der Majas Familie einst brutal terrorisiert hatte. Er schreckt auch jetzt vor nichts zurück. Die Familie muss untertauchen: neue Stadt, neue Identität, alles auf Null. Nicht mal zu Lorenzo, ihrem Freund, darf Maja, die nun Alissa heißt, Kontakt haben. Ein neuer Albtraum beginnt: Wie soll sie Freunde finden, wenn sie nur Lügen erzählen darf und schon das kleinste Partybild auf Facebook ihr Leben in Gefahr bringen kann? Und wie könnte sie Lorenzo je vergessen? Einsam, voller Wut und Sehnsucht trifft Maja eine verhängnisvolle Entscheidung …

Meine Meinung
Ausschlaggebend, dass ich dieses Buch in meinen Besitz bringen wollte, war die Rezi von der lieben Filo. Sie hat mich von der Geschichte und ihrer Tiefgründigkeit total überzeugt. Außerdem wollte ich schon länger ein Buch mit einem ernsten Thema wie gerade Stalking lesen. Da kam es wie gerufen, dass die Leser-Welt eine Leserunde dazu veranstaltet hat. Ich freu mich schon total darauf :)

Danke an Leser-Welt und Beltz & Gelberg!


Klappentext
Sina ist untröstlich. Weshalb musste ihre Familie ausgerechnet von Berlin nach Kranbach ziehen? Der einzige Lichtblick: Die angesagtesten Mädchen der Schule freunden sich mit ihr an und sogar ihr Schwarm Frederik scheint in sie verliebt zu sein. Aber kurz nach ihrem ersten Kuss verunglückt Rik und fällt ins Koma. Sina findet Halt bei ihren neuen Freundinnen – doch sie weiß nicht, dass hinter deren strahlender Fassade ein tiefer, grausamer Abgrund lauert. Plötzlich nimmt ein übles Spiel seinen Lauf, das Sinas schlimmste Albträume wahr werden lässt. Und ein Ende ist nicht abzusehen ...

Meine Meinung
Auch dieses Buch habe ich auf Leser-Welt gewonnen, aber ich habe bei der Loewe Bloggeraktion schon ein Auge darauf geworfen. Thriller sind zwar nicht so mein Ding, aber im Moment finde ich langsam Gefallen daran. Das erste was einem auffällt ist das Cover. Es ist zwar sehr schlicht gehalten, aber ich finde es einfach wunderschön. Die Leseprobe steht diesem jedoch in nichts nach. Schon in diesem kurzen Ausschnitt ist die Geschichte wahnsinnig spannend und fesselnd, sodass ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht!

Danke an Leser-Welt und dem Loewe Verlag


 
Klappentext
Nach dem Tod ihrer Mutter muss Amber, die in einer deutschen Kleinstadt gelebt hat, nach San Francisco ziehen – zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Sie fühlt sich einsam und verlassen. Eines Abends begegnet sie dort in einem leer stehenden Haus Nathaniel, einem seltsam gekleideten Jungen. Er scheint der Einzige zu sein, der sie versteht. Aber er bleibt merkwürdig auf Distanz. Als Amber den Grund dafür erfährt, zieht es ihr den Boden unter den Füßen weg: Nathaniel stammt aus einer anderen Zeit und die beiden können niemals zusammenkommen. Doch in einer ganz besonderen Nacht versuchen die beiden das Unmögliche …

Meine Meinung
Mir gefällt der Klappentext einfach super gut und bin gespannt wie mir die Geschichte gefallen wird.
Viel neues kann ich hier auch nicht schreiben. Es gilt eigentlich das Selbe wie bei den vorherigen Büchern ;)


 
Klappentext
Eine Stadt in den USA, nur wenige Jahre in der Zukunft:
Plastikbäume, Online-Dates und Schule im Netz - Maddie, 17, lebt wie die meisten ein digitales Leben. Und merkt kaum, wie seelenlos sich das anfühlt. Bis sie sich Hals über Kopf in den etwas älteren Justin verliebt. Für ihn findet das wahre Leben offline statt. Er nimmt Maddie mit in Coffeeshops und Clubs und sie fühlt sich immer mehr von diesem echten Leben angezogen. Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Künstlichkeit der Welt und die Anonymität der sozialen Netzwerke. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben - und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zur Schlüsselfigur. Doch für welche Seite wird sie sich entscheiden?

Meine Meinung
Die Rebellion der Maddie Freeman wollte ich schon ganz lange lesen, aber mir sind immer andere Bücher dazwischen gekommen. Da ja vor kurzem der zweite Band erschienen ist, dachte ich mir, dass ich es jetzt endlich mal lesen könnte.


 
Klappentext
Früher, in den dunklen Zeiten, wussten die Leute nicht, dass die Liebe tödlich ist. Sie strebten sogar danach, sich zu verlieben. Heute und in Lenas Welt ist Amor Deliria Nervosa als schlimme Krankheit identifiziert worden. Doch die Wissenschaftler haben ein Mittel dagegen gefunden. Auch Lena steht dieser kleine Eingriff bevor, kurz vor ihrem 18. Geburtstag. Danach wird sie geheilt sein. Sie wird sich nicht verlieben. Niemals. Aber dann lernt sie Alex kennen. Und kann einfach nicht mehr glauben, dass das, was sie in seiner Anwesenheit spürt, schlecht sein soll.

Meine Meinung
Auch Delirium stand ganz lange auf meiner Buchwunschliste. Vor kurzem habe ich den Titel zufällig in Dagmar Hoßfelds Buch "Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest" gelesen und seitdem nicht mehr losgelassen. Ich freu mich, dass es in mein Bücherregal eingezogen ist und werde es bald auch lesen :) 


Meine Leihbücher:
 
Klappentext
Obwohl Jacob Reckless immer darauf geachtet hat, die Welt hinter dem Spiegel vor seinem Bruder Will geheimzuhalten, ist dieser ihm gefolgt. Doch in dem wunderbaren Reich lauern tödliche Gefahren: Will wird von einem Goyl angegriffen und beginnt, zu Jade zu versteinern. Verzweifelt will Jacob ihn retten, aber nur die Feen haben die Macht, das Steinerne Fleisch aufzuhalten. Gemeinsam mit Clara, Wills großer Liebe, und der Gestaltwandlerin Fuchs macht Jacob sich auf die gefährliche Reise …
Meine Meinung
Reckless habe ich vor drei Jahren gelesen, fand es da aber irgendwie langweilig. Vielleicht, weil die Thematik damals noch ein bisschen zu hoch für mich war. Keine Ahnung! Ich lasse mich überraschen wie ich es jetzt finden werde. Ich liebe Märchen und da ist ein modernes doch genau mein Ding.



Habt ihr schon eins von meinen neuen Büchern gelesen?
Welche Neuzugänge sind denn bei euch eingezogen?


Liebe Grüße