Dienstag, 31. Dezember 2013

[Blogparade] zum Jahresabschluss 2013

 

Hallo ihr Lieben, 
langsam neigt sich das Jahr dem Ende zu. Silvester und das neue Jahr stehen kurz vor unserer Tür...Der perfekte Zeitpunkt um ein kleinen Rückblick auf 2013 und meine gelesenen Bücher zu werfen. Und was wäre dabei passender als die Blogparade von Katrin von Saiten?


Nach dem ganzen Hype um Stephenie Meyer’s Bis(s) Reihe, konnte ich mich lange Zeit überhaupt nicht mehr für Vampire, Werwölfe usw. begeistern. Zwar gab es den einen oder anderen Lichtblick (dank Vampire Diaries), doch erst Julie Kagawas Unsterblich. Tor der Dämmerung hat mich wieder auf den Geschmack gebracht. Von der ersten Seite ließ ich mich von dem düsteren Zukunftsszenario mitreißen, fesseln und von unvorhergesehenen Wendungen überraschen. Dazu kam mit Allie eine wunderbare authentische Protagonistin, die dafür gesorgt hat, dass ich mich in dieser Geschichte keine Sekunde gelangweilt habe. Ich freue mich schon riesig auf die Fortsetzung, die im Mai erscheinen wird. Platz zwei erreicht meine momentane Lieblingsreihe Das Lied von Eis und Feuer, an dessen ersten Band ich eigentlich ohne große Erwartungen herangegangen bin. Dass ich dann aber so ein riesen Fan werde, damit hätte ich nicht gerechnet. Und auf Platz 3 hat es Kirschroter Sommer von Carina Bartsch geschafft, da ich bevor ich es gelesen habe, kein groß Fan von Liebesgeschichten war, seitdem jedoch nicht genug bekommen kann.



Da musste ich nicht lange überlegen…Mein absolutes Flopbuch in diesem Jahr war eindeutig Darlah von Johan Harstad. Ich habe es mir aufgrund des Klappentextes gekauft, der sich so unglaublich spannend angehört hat und ich mir sicher war, dass es nur gut werden konnte. Allerdings muss ich sagen, dass ich total enttäuscht wurde, denn in ungefähr 2/3 des Buches passiert einfach mal gar nichts. Die Story plätschert nur so vor sich hin, kommt nicht in die Gänge. Stattdessen wird man mit Infos überschüttet, die gar nichts mit der Haupthandlung zu tun haben. Erst als die Forschungscrew ins Weltall geschossen wird, beginnt es langsam interessant und spannend zu werden. Genauso ein Reinfall war Rush of Love von Abbi Glines. Blaire und Rush haben mir echt den letzten Nerv geraubt. 
  
  
Meine erste Autoren-Neuentdeckungen in diesem Jahr wird wahrscheinlich die wenigstens von euch mehr verwundern, da ich seine Bücher bei fast jedem TAG genannt habe. Lange rede kurzer Sinn: Es handelt sich natürlich um George R.R. Martin. Ich liebe seinen Schreibstil und seine bildgewaltige, detailreiche Erzählweise, mit der er seinen Lesern die komplexe Welt von Westeros vor Augen führt sowie die ganzen Geschehnisse dort zum Leben erweckt. Autoren-Entdeckung Nr. 2 ist die liebe Jennifer Benkau, die mich mit ihrem wundervollen, fantasievollen Jugendbuch „Himmelsfern“ verzaubert hat. Auf der Frankfurter Buchmesse hatte ich darüberhinaus das Glück sie persönlich kennenzulernen und ich muss sagen, dass sie eine total nette, sympathische Person ist von der ich auf jeden Fall noch mehr lesen werde. Und die dritte Autoren-Neuentdeckung ist Kerstin Gier, die mir mit ihrer Edelsteintrilogie wunderschöne Lesestunden beschert hat.

 
 


Selection von Kiera Cass ist mir dieses Jahr mitunter am besten in Erinnerung geblieben, obwohl es immer noch auf meinem SUB herum gammelt.

Himmelsfern von Jennifer Benkau hat es mir vom ersten Blick an angetan, obwohl ich rosa überhaupt nicht leiden kann. Doch die Gestaltung, besonders diese Feder, gefällt mir richtig richtig gut.

Und als letztes wäre da noch Eine Handvoll Worte von Jojo Moyes. Wie sein Vorgänger ist das Cover mal wieder ein absoluter Traum – aber auch der Inhalt konnte mich vollkommen von sich überzeugen.  

 
 Hihi wirklich eine tolle Frage^^ Mal abgesehen davon, dass meine Wunschliste für 2014 schon …Formen angenommen hat, jegliches erdenkbare Maß überschritten hat und mich mit auf jeden Fall finanziell ruinieren wird…wie soll ich mich bitte bei den vielen Büchern entscheiden?! 


Zersplittert von Teri Terry ist mein absolutes Must-Read im Januar...Nach dem fiesen Ende von Band 1 (Rezension zu Gelöscht), kann und will ich mich nicht länger auf die Folter spannen. Ich muss endlich wissen wie es mit Kyla weitergeht. Dicht dahinter folgt Sternschnuppenträume von Julie Leuze, die mir mit „Der Geschmack von Sommerregen“ bereits ein neues Lieblingsbuch verschafft hat. Und auch Jojo Moyes Neuling 2014 Weit weg und ganz nah darf auf meiner Wunschliste nicht fehlen, nachdem ich sowohl ihr erstes als auch zweites Buch geliebt habe :) 


Liebe Grüße



1 Kommentar:

  1. Hey Du, ich habe dich getaggt. Und hoffe du hast Lust mitzumachen.
    www.papierundtintenwelten.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina