Dienstag, 23. April 2013

Meine Leseticks - TAG

Hallo ihr Lieben,

da ich in letzter Zeit nur wenig Zeit für's bloggen und Rezi schreiben habe, habe ich heute mal wieder einen kleinen TAG für euch :) Und zwar habe ich diesen schon bei ganz vielen anderen gesehen und schließlich selbst Lust bekommen die Fragen zu beantworten.



Wie lange kannst du lesen, ohne dass dir langweilig wird? Und wenn, was tust du dagegen?

Es kann einem beim Lesen langweilig werden? Also ich langweile mich normalerweise nicht - gut mal abgesehen von ein paar Ausnahmen (Schullektüren zum Beispiel, die meistens, die ich bisher gelesen habe bzw. lesen musste, waren einfach totlangweilig)- aber in den allerhäufigsten Fälle langweile ich mich nie... Denn, wenn ein Buch mich erst einmal gefesselt hat, dann könnte ich auch ohne Pause bis zum Schluss durchlesen.

Wo liest du am liebsten? Hast du einen festen Platz? Hat die Umgebung bei dir Einfluss darauf, welches “Lesegefühl” du hast?

Auf den Platz kommt es bei mir nicht wirklich an, da ich eigentlich überall lesen kann. Ich kann sogar neben dem laufenden Fernseher sitzen und es stört mich nicht. Denn hat mich ein Buch erst einmal gepackt, tauche ich in eine vollkommen andere Welt ab und bekomme von meiner Umgebung fast gar nichts mehr mit. Ich glaube neben mir könnte weiß gott was passieren und es würde mich nicht stören xD

Am liebsten lesen ich jedoch in meinem Zimmer, schön eingekuschelt in meine Bett. Und im Sommer lese ich auch gerne mal draußen im Garten - wenn's nicht so heiß ist^^

Kannst du in Autos oder Bussen lesen?

Im Auto lesen - geht auf gar keinen Fall! Wenn ich im Auto lesen, bekomme ich bereits nach wenige Sekunden Kopfschmerzen und schlecht wird mir meistens auch. Komischerweise im Bus ist es ganz anders. Fragt mich aber nicht warum...Ich habe nämlich keine Ahnung.

Gibt es bei dir Leseflauten, und wenn ja, was tust du, um sie zu beenden

Ich würde jetzt gerne sagen, dass es bei mir keine Leseflauten gibt, aber das wäre schlicht und ergreifend gelogen. -.- Auch ich habe manchmal Tage oder Woche in denen ich absolut keine Lust habe ein Buch in die Hand zu nehmen. Leider!

^^ Einen Tipp bräuchte ich selber, denn das blöde an einer Leseflaute ist doch, dass man eigentlich fast nichts dagegen tun kann. Sie überfällt dich einfach...

Kannst/Magst du Bücher noch mal lesen?

Natürlich, was für eine Frage! Meine Lieblingsbücher könnte ich keine Ahnung wie viele Male lesen und die Geschichte würde mir immer noch nicht langweilig werden^^ Bloß die liebe Zeit macht mir da ein Strich durch die Rechnung. Genaugenommen habe ich für meinen Geschmack viel zu wenig davon. Außerdem sind da ja auch noch die ganzen schönen Bücher, die auf meine SUB liegen und nur darauf warten von mir gelesen zu werden. Falls ich aber mal Sehnsucht nach meinen Lieblingsgeschichten oder -protagonisten habe, ziehe ich das Buch einfach kurz aus meinem Regal und lese ich einfach ein bisschen darin. :)

Du liest ein Hardcover-Buch: Was machst du mit dem Umschlag?

Ganz ehrlich: Ich lasse den Umschlag dran, obwohl es mich unglaublich nervt, dass sich dieser beim Lesen andauernd verschiebt. Total bescheuert, ich weiß xD Aber zu meiner Verteidigung, mittlerweile gewöhne ich mir an den Umschlag beim Lesen wegzumachen. Allein auch um ihn zu schonen, damit er länger schön aussieht.

Lieber Hardcover oder lieber Taschenbuch?


Eindeutig Hardcover, da die Umschläge einfach total schön sind und man hier nicht so schnell Leserillen in den Buchrücken macht. Allerdings habe ich auch nichts gegen Taschenbücher. Im Gegenteil! Schließlich kommt es ja nicht nur auf das Äußere an ;)

Kannst du während dem Lesen Musik hören/Fernsehen? Irgendwelche Besonderheiten dabei?

Wie ich oben schon geschrieben habe, stört mich der Fernseher beim lesen gar nicht, da ich sowieso nicht darauf achte. Beim Musik hören habe ich schon eher meine Probleme. Da bin ich einfach zu abgelenkt, weil ich irgendwie immer automatisch auf den Text horche. Der Buchtext wird dann eher zur Nebesache. Heißt, ich lese zwar weiter, nehme das gelesene jedoch nicht richtig wahr, sodass ich später keinem sagen könnte, worüber es auf den gelesenen Seiten ging

Heulst du bei traurigen/schönen Stellen und wenn ja, welche Bedeutung hat das Buch dann für dich?

Ich bin auf jedenfall eine sehr emotionale Leserin, die mit den Protagonisten total mitfühlt, aber dass ich anfange zu weine kommt eher selten vor. Aber so geht es mir nicht nur bei Büchern, sondern auch bei Filmen. Manchmal finde ich das selbst total doof, da ich an manchen Stellen gerne das ein oder andere Tränchen verdrücken würde :)

Manchmal ist es auch so, dass ich gar nicht anders kann als zu weinen, weil mich die Geschichte so tief berührt hat. Das war z.B. bei "Beim Leben meiner Schwester" oder "Mit dir an meiner Seite". Ich habe gelesen und ganz plötzlich sind die Tränen geflossen...

Stören dich Leserillen in Taschenbüchern oder Verschiebungen in Hardcovern?


Leserillen stören mich definitiv mehr als ein verschobener Buchrücken, einfach weil es total blöd aussieht! Allerdings lässt es sich manchmal nicht vermeiden und dann kann man es eh nicht mehr ändern.

Kannst du es über dich bringen, Bücher zu verkaufen oder zu verschenken?

Wenn dann nur Bücher, die mir überhaupt nicht gefallen haben und die nur zur Dekoration in meinem Regal stehen würden.

Verleihst du Bücher? Wenn ja, unter welchen Bedingungen?

Verliehen werden meine Bücher nur an meine beste Freundin, da ich mir bei ihr hunderprozentig sicher sein kann, dass sie sie mir heil zurückgibt :)

Ausleihen oder kaufen? Hast du dir irgendwelche Grenzen bezüglich der Menge/des Preises gesetzt?


Beides :D Natürlich würde ich am liebsten alle Bücher, die ich lesen möchte in meinem Regal stehen haben, da es einfach ein toller Anblick. Außerdem kann ich mich von einem schönen Buch, das mir super gut gefallen hat, nur schwer trennen. Tja und das ist eine ganz blöde Zwichmühle, schließlich braucht man zum Kaufen auch Geld und davon habe ich mal mehr und mal weniger. Deshalb gehe ich auch öfters mal in die Bücherei.

Mmh, eine festgelegte Preisgrenze, die ich unter keinen Umständen überschreiten würde, habe ich nicht, allerdings wenn der Buchpreis über 20€ geht, wäge ich schon ab, ob ich so viel ausgeben möchte oder ob ich das Buch lieber gebraucht kaufe. 

Wenn du kaufst: Internet oder Buchladen? Wenn du ausleihst: Bücherei oder beste Freundin?

Beides xD Ich liebe es in der Buchhandlung zu stöbern. Ich weiß nicht wie ich's beschreiben soll, aber die Atmosphäre ist einfach ganz besonders. Allein wenn ich die viele Bücher sehe, geht mir das Herz auf *.* Ab und zu kaufe ich aber auch im Internet (manchmal bleibt mir gar nichts anders übrig^^)  vor allem gebrauchte Bücher und neue, die sie in meiner Buchhandlung vorrätig hatten... Ausleihen tue ich meistens in der Bücherei :)

Berücksichtigst du die Dicke/den Preis der Bücher?


Nein und das habe ich auch in Zukunft nicht vor, da die Seitenzahl oder der Preis überhaupt nichts über die Geschichte aussagen ;)

Was tust du, wenn du gerade ein Buch liest, es dir aber garnicht gefällt?


Meistens schiebe ich dann immer wieder einige Bücher dazwischen, aber beende es dann doch irgendwann. Abbrechen will ich die Bücher eigentlich nicht, weil ich mir denke, dass jedes Buch eine Chance verdient hat - und vielleicht wird es ja noch besser^^ Wenn ich mich aber schon nach wenigen Seiten nur noch quäle und ich so richtig die Lust am Lesen insgesamt verliere, dann lasse ich es auch mal bleiben. Reinste Qual bringt ja dann auch niemandem etwas.

Nach was ist dein Bücherregal sortiert?

Total einfallslos nach der Größe xD

Kannst du dich in Buchcharaktere ‘verlieben’?

Verlieben würde ich es jetzt nicht nennen... schwärmen vielleicht^^

Wie wichtig ist für dich ein guter Protagonist?

Super wichtig! Ich meine der Protagonist ist die Person, die dich von Anfang bis zum Ende begleitet. Wenn du mit ihr oder ihm nicht zurecht kommst oder dir sein Charakter gar nicht zusagt, dann kannst du nicht einfach "Tschüss" sagen und jemanden anderen suchen, der dir besser gefällt. Nein, sie/er bleibt an deiner Seite - egal ob du willst oder nicht. In so einem Fall muss für mich der der Rest des Buches sich richtig richtig anstrengen, um mich doch noch von sich zu überzeugen..

Kindle oder echtes Buch? Warum?


Was für eine Frage, natürlich echtes Buch. Ein Ebook kann mir einfach nicht das Gefühl ersetzen, ein Buch in der Hand zu haben und das Papier in meinen Händen zu fühlen. Außerdem liebe ich den Geruch von neuen Büchern und das kann mir ein Ebook auch nicht bieten.

Ganz unnütz finde ich ein Kindle dann auch nicht. z.B. Wenn man in Urlaub fähr und nicht viel Platz für Bücher hat, finde ich es eine tolle Sache.

Isst du während dem Lesen? Wenn ja, was?

Lesen + Essen - Diese Kombi geht für mich gar nicht, schließlich könnte das Essen das Buch ganz leicht beschmutzen. Igitt!

Bei der Bücherauswahl: Beachtest du das Cover und den Titel? Wie wichtig sind sie?

Okay, okay, ich bekenne mich als schuldig. Für mich ist es extrem wichtig wie ein Buchcover aussieht. Den Titel beachte ich hingegen weniger, denn auch Bücher ohne schönen Titel bekommen einen Chance von mir :)

Hast du Bücher, die dir mehr bedeuten als andere? Mit denen du z.B. wichtige Ereignisse in deinem Leben verbindest, die dich inspiriert haben usw.?

Ich glaube jeder von uns hat das ein oder andere Buch, mit dem er schöne Erinnerungen verbindet. z.B. "Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry bedeutet mir sehr viel, da ich diese Buch von unserer Nachbarin, die für mich wie eine Oma war, zur Konfirmation bekommen. Leider ist sie letztes Jahr ganz überraschend verstorben. "Der kleine Prinz" ist also so etwas wie eine Erinnerung an sie, die für immer in meinem Kopf bleiben wird^^

Was machst du mit Büchern, die du wirklich hasst?

Hassen? Hm, ich glaube so ein Buch gibt es für mich eigentlich gar nicht. Klar, habe auch ich Bücher, die ich nicht besonders mag (Struwwelpeter z.B. hat mich für mein Leben lang traumatisiert :P), aber von hassen kann nicht die Rede sein. Wenn mir eine Geschichte so gar nicht gefällt, dann lasse ich sie nach dem Lesen einfach links liegen und kümmere mich nicht mehr weiter darum. Warum auch? Mir muss ja schließlich nicht immer alles gefallen.

Markierst du in deinen Büchern wichtige Stellen? (Post-it/Stift)

Ja, Post-its verwende ich ab und zu, um mir später schöne Stellen oder Sprüche herausschreiben zu können. Doch sobald ich das dann gemacht habe, kommen sie auch wieder weg. Und mit einem Stift irgendetwas in mein Buch kritzeln - NO GO!!!

Deine Meinung zu Eselsohren?

Einfach nur schrecklich! Ich meine, wozu gibt es bitteschön Lesezeichen?!

Bringst du es über dich, in ein Buch etwas zu schreiben?

Wie schon gesagt, würde ich in meine Bücher niemals (!!!) etwas schreiben. Wenn ich z.B. schöne Sätze finde, dann notiere ich sie mir separat. Schulleküren sind die einzige Ausnahme, obwohl ich mich auch hier schon überwinden muss^^

Zum Schluss: Hast du weitere Ticks oder Gewohnheiten beim Lesen, über die du etwas sagen kannst?

Das fällt mir spontan eigentlich nichts besonderes ein :)


Ich bezweifle zwar, dass sich jemand alles durchgelesen hat, aber für die, die es tatsächlich haben: Ich hoffe ihr fandet meine Antworten einigermaßen interessant :)

LG



 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina