Freitag, 5. April 2013

Meine Erfahrungen mit reBuy



Vor kurzem habe ich neben booklooker und Arvelle
 
für mich entdeckt.

Meine Mam beklagt sich ja immer, dass ich zu viel Geld für Bücher ausgebe. Wahrscheinlich wird sie auch jetzt die Hände über den Kopf zusammenschlagen, wenn sie sieht, dass ich mir wieder neue Bücher angeschafft habe, obwohl sich die etwas „älteren“ bei mir im Zimmer schon stapeln.
Ja, ja ich konnte es mal wieder nicht lassen. Die günstigen Preise haben mich quasi magisch angezogen. (Ich hoffe es geht mir nicht nur alleine so^^)

Doch bevor ich zu meiner Bestellung komme erst einmal die wichtigsten Facts!

Ich denke viele von euch ist reBuy schon einmal zu Ohren gekommen, doch für alle diejenigen die sich überhaupt nichts unter diesem Begriff vorstellen können, kommt hier jetzt eine kleine Erklärung.

reBuy.de ist eine Website bzw. ein Online-Shop, auf der/dem man Bücher, DVDs, CDs und vieles mehr gebraucht kaufen oder verkaufen kann. Ich würde sagen, es ist ein wahres Paradies für Schnäppchenjäger!

Die Homepage

Wenn ihr reBuy.de aufgerufen habt, dann könnt ihr gleich zwischen Kaufen und Verkaufen wählen.

Verkaufen 

Geht eigentlich ganz einfach. Zuerst gebt ihr in die Suchmaschine den Artikel ein, den ihr verkaufen möchtet. Anschließend werden euch diverse Vorschläge gezeigt, aus denen ihr euch einfach das passende Angebot aussucht. (Achtet dabei darauf, dass ihr die richtige Ausgabe des Artikels anklickt – bei Büchern z.B. ISBN Nummer vergleichen). Dann auf „Artikel verkaufen“ klicken. Die Preise können je nach Ausgabe und Buch variieren. Es kann sein, dass bei eurem passenden Artikel steht, dass er zurzeit nicht angekauft wird oder dass ihr weniger bekommt, als ihr euch vorgestellt habt. Dann müsst ihr für euch selbst abwegen, ob ihr trotzdem verkaufen wollt.

Kaufen
Hierzu muss ich vornerein sagen, dass ihr euch im Klaren sein müsst, dass es sich um gebrauchte Sachen handelt, die kleine Mängel und Gebrauchsspuren enthalten können. Ich gebe zu, dass ich auch eher der pingelige Typ bin, der jedoch mit ein paar kleinen Macken leben kann, solange z.B. die Bücher nicht stinken oder verdreckt und verknickt sind. Viele gehen an die Sache nämlich falsch heran und erwarten gebrauchte Bücher, die von der Qualität her Neuwaren entsprechen. Ich brauche jetzt kein Buch im Top-Zustand, aber gewisse Grundvoraussetzungen sollten schon vorhanden sein.

*Der Kaufbereich




Wie ihr sehn könnt ist die Homepage des Online-Shops äußerst übersichtlich strukturiert. Ich finde sie lädt eine quasi automatisch dazu ein, durch das Sortiment zu stöbern^^ Aber genug, jetzt mehr zum Kaufvorgang. Zuerst gebt ihr einfach den Titel des gesuchten Buches etc. in die Suchmaschine ein und schaut, welche Angebote euch gezeigt werden. Habt ihr etwas Passendes gefunden, dann klickt ihr auf „In den Warenkorb legen“. Um allerdings Bestellen zu können, müsst ihr, falls ihr noch kein Konto habt, euch eines anlegen. Wenn das geschehen ist, dann könnt ihr eure Adresse eingeben, die Zahlungsart bestimmen und abschicken.

Ein kleiner Überblick:


Zahlungsmöglichkeiten

reBuy bietet viele verschieden Zahlungsmöglichkeiten an:

  • Vorkasse
  • Sofort-Überweisung:
  • Nachnahme
  • Kreditkarte
  • PayPal.

 

Ich habe per Vorkasse bezahlt und musste deshalb ein paar Tage länger warten. Außerdem gab es leider noch eine kleine Panne, da die Buchhaltung von reBuy meine Zahlung irgendwie übersehen hat. Doch dank Kundenservice war dieses Problem schnell gelöst, sodass ich etwa 2 Tage später eine Zahlungsbestätigung bekommen habe. Tja und kurze Zeit später war mein Päckchen auch schon bei mir :)

Mein erstes Buch
Seelen von Stephenie Meyer

 

Beschriebener Zustand: sehr gut

Tatsächlicher Zustand: Yoah, man kann es als ein „sehr gut“ durchgehen lassen ;)
  • die Bindung hat sich durch‘s Lesen leicht gelockert und verschoben (Ist bei gebundenen Ausgabe eh irgendwann unvermeidbar)
  • der Schutzumschlag ist an den Kanten leicht abgestoßen
  • Seiten sind sauber (keine Knicke, Beschriftungen, Unterstreichungen etc.)
  • riecht wie neu
Toller Zustand, also das Buch sieht richtig gut aus. Und für den Preis kann ich wirklich nicht meckern. Ich habe fast 22€ gespart. (Fast habe ich deswegen ein schlechtes Gewissen, da die Leute, die es an rebuy.de verkauft haben, mal 24.90€ für das Buch ausgegeben habe und dieses Geld wahrscheinlich nicht dafür bekommen haben.



Mein zweites Buch:

Gott bewahre von John Niven 
 
Beschriebener Zustand: sehr gut

Tatsächlicher Zustand: sieht fast ungelesen aus
  • keine Leserillen
  • an den Kanten leicht abgestoßen
  • Seiten sind sauber (keine Knicke, Beschriftungen, Unterstreichungen etc.)
  • riecht wie neu
Auch ein richtig toller Zustand. Ich bin super zufrieden.



Mein drittes Buch:
Saeculum von Ursula Poznanski

hier gibt es kein Bild, da ich das Buch bereits wieder zurückgeschickt habe

Beschriebener Zustand: sehr gut

Tatsächlicher Zustand: Sry, aber „sehr gut“ ist das leider nicht mehr

  • Buchrücken durchweg mit Leserillen
  • an den Kanten leicht abgestoßen
  • Cover an einer Stelle etwas klebrig
  • Seiten sind sauber (keine Knicke, Beschriftungen, Unterstreichungen etc.)
  • riecht ein bisschen nach Rauch
Das einzige Buch meiner Bestellung mit dessen Zustand ich nicht zufrieden war. Unter „sehr gut“ stelle ich mir etwas anderes vor. Vielleicht wäre es doch besser, wenn reBuy genauere Produktbeschreibungen veröffentlichen würde!


Mein Einkauf bei reBuy hat sich trotz des einen Buchs definitiv gelohnt. Ich werde dort sicher nicht das letzte Mal bestellt haben. Die günstigen Preise sind aber auch zu verlockend –vor allem für eine Leseratte wie mich! 

Zusammenfassung: 

Pro
+ übersichtlich strukturierte Homepage
+ problemlose und schnelle Lieferung
+ schneller und freundlicher Kundenservice
+ kostenlose Rücksendung, schnelle Bearbeitung + Rückerstattung des Geldes
+ sehr günstige Preise!


+Das Highlight
Zusätzlich gibt es noch den Preisalarm. Man kann für seine gewünschten Artikel einen Wunschpreis eingeben und wird informiert, wenn dieser tatsächlich verfügbar ist.
Contra
- keine versandkostenfreie Lieferung 
- keine genauen Zustandbeschreibungen  




Welche Erfahrungen habt ihr mit Rebuy gemacht? Habt ihr auch schon mal was verkauft? 

Lg 

1 Kommentar:

  1. Hallo Rina,

    ja, habe schon 2x etwas bei rebuy verkauft. Aber nur weil sie im Vergleich zu den anderen Verkaufsportalen die besten Ankaufspreise hatten. Habe daher auch schon ein paar Mal wirkaufens.de und flip4new.de benutzt. Das würde ich vielleicht in deinem Testbericht noch ergänzen: Bei einem Verkauf sollte man unbedingt die Preise vergleichen! Es lohnt sich: Siehe z.B. hier http://www.verkaufsportale-vergleich.de/iphone-verkaufen.php

    Gruß
    Romand

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina