Samstag, 9. März 2013

(Rezension) "Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest" von Dagmar Hoßfeld

 Mit einem Klick auf das Buch gelangt ihr direkt zu amazon.de


(Dem Klappentext entnommen!) 

Conni ist endlich fünfzehn geworden. Doch sie fühlt sich kein bisschen anders. Im Gegenteil! Sie fühlt sich eigentlich wie immer. Aber das kann nicht sein. Irgendetwas muss sich geändert haben, immerhin hat sie nicht fünfzehn Jahre ihres Lebens darauf hingearbeitet, fünfzehn zu sein. Besonders das letzte Jahr war echt hart. Mit vierzehn ist man irgendwie noch ein Kind. Zumindest wird man so behandelt. Mit fünfzehn ist man dagegen schon fast erwachsen. Es MUSS also einen Unterschied geben.Im Kalender steht es schwarz auf weiß: Es ist der 30. April, ihr Geburtstag. Ab heute hat sie genau ein Jahr Zeit, um den Conni freut sich auf grenzenlose Freiheit und wilde Abenteuer. Sie will endlich mal eine richtige Party mit der Clique feiern. Und sie will mit Phillip zusammen sein, ganz ohne wachsame Elternaugen ...

 
Dagmar Hoßfeld hat einen leichten, angenehmen Schreibstil, der sich schön flüssig lesen lässt, sodass die Seiten nur so an einem vorbeifliegen :) Ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, aber sie hat für mich einfach ein gewisses Gespür dafür, was ihre Leser gerne lesen würden – und das mit viel Witz und einer Leichtigkeit, die jedem ihrer Buch seinen ganz eigenen Charme verleiht.  Ich liebe ihren Schreibstil einfach! 



Wer kennt sie nicht? Die kleine, süße Conni aus den Pixibüchchen… Ja auch ich gehöre zu denjenigen, die mit ihren Geschichten groß geworden ist. Erst die bereits angesprochenen Pixibüchchen, die „Meine Freundin Conni“-Einzelbände und dann Conni & Co. (Ach ja da fällt mir gerade so eine kleine Melodie ein: „Conni, Conni, meine Freundin Conni. Conni, Conni mit der Schleife im Haar“ Erkennt das einer von euch wieder? Unglaublich, wie lange das schon her ist.) Da durfte ich mir „Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“ natürlich nicht entgehen lassen. Als ich gesehen habe, dass es einen neuen Band, ja eine ganz neue Reihe geben wird, habe ich mich riesig auf das Wiedersehen mit Conni gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Conni ist zwar nicht mehr die gleiche, die mich in den letzten Jahren durchweg begleitet hat, aber sie dafür immer noch genauso sympathisch. Sie ist einfach ein ganz normales Mädchen, in deren Gedanken und Gefühle man sich wie gewohnt sehr gut hineinversetzen und mitfühlen kann. Da ich zufällig nur ein Jahr älter bin als sie, konnte ich ihre Gedanken und auch Probleme super gut nachvollziehen. Zur Geschichte gibt es nicht sonderlich viel zu sagen: Connis Leben geht weiter, sie wird langsam erwachsen, was natürlich mit vielen Problemen verbunden ist :) Wie verhält man sich zum Beispiel, wenn man den Freund der besten Freundin überhaupt nicht ausstehen kann? Wie verhält man sich, wenn es mit den Eltern in jeglicher Hinsicht nur noch Stress gibt? Tja und die liebe Schule gibt es schließlich auch noch. Ihr seht Conni wird es garantiert nie langweilig…

Natürlich gibt es neben einem Wiedersehen mit Conni auch eins mit anderen altbekannten Charaktere. Mama, Papa, Jakob, Kater Mau, Anna, Billi, Paul,... alle sind sie wieder mit dabei und vermitteln so ein Gefühl von Geborgenheit und Nach-Hause-kommen. Aber es sind auch ein paar neue dazugekommen, die man allerdings genauso schnell in sein Herz schließt. Besonders Lena, Connis neue beste Freundin, hat mir super gut gefallen. Ich war von ihrer sympathischen und gleichzeitig witzigen Art auf Anhieb begeistert. Im ersten Moment war ich zwar etwas traurig, dass Connis Freundschaft zu Anna augenscheinlich nicht mehr so eng ist, aber das gehört nun mal auch dazu. Okay ich gebe zu Anna war noch nie meine Lieblingsperson, da sie oft eher unsympathisch wirkt und sehr naiv ist…doch sie ist einfach Anna und gehört dazu. Ich glaube, wenn sie nicht aufgetaucht wäre, hätte ich sie ganz schön vermisst.

Am meisten gefreut hat mich allerdings, dass Phillip und Conni endlich ein Paar sind. (Darauf habe ich in den Conni & Co Bände bisher vergeblich gewartet. Oder bin ich nicht mehr Up to date? Ich habe nämlich den letzten erschienen Band noch nicht gelesen) Phillip ist ja nun auch schon länger bei Conni dabei und ich mag ihn immer noch wie am Anfang.

Der einzige kleine Minuspunkt: In der Leseprobe hatte mir die Gestaltung der Seiten unglaublich gut gefallen. Die ganzen Unterstreichungen und Randnotizen waren der absolute Hingucker. Ich hatte das Gefühl ein echtes Tagebuch in den Händen zu halten. Im Buch war davon jedoch nichts zu finden. Schade!


Dieses Buch zu bewerten ist mir gar nicht so leicht gefallen, weshalb ich auch ein bisschen mit meiner Rezi gebraucht habe. Conni ist für mich nicht einfach nur eine Buchreihe, irgendein beliebiger Buchcharakter oder irgendeine Geschichte. Conni ist für mich ein Stück Kindheit. Deshalb waren meine Erwartungen relativ hoch angesetzt. Doch Dagmar Hoßfeld konnte mich bereits auf den ersten Seiten restlos überzeugen und im Laufe immer mehr begeistern. Conni ist zwar erwachsener geworden und hat natürlich wie die anderen Charaktere einige Veränderungen durchgemacht, aber von ihrer Art ist sie immer noch die liebenswerte Conni geblieben. Ich freue mich schon total auf die Fortsetzung, die leider erst im Frühjahr 2014 erscheinen wird :( Naja, dann werde ich mir die Zeit halt mit den „Conni & Co“- Bänden vertreiben.
„Mein Leben, die Liebe und der ganze Rest“ ist ein Muss für alle Conni Fans und für die, die es noch werden wollen :)







Seit mehr als zehn Jahren ist Dagmar Hoßfeld nun schon mit großem Erfolg als freiberufliche Kinder- und Jugendbuchautorin für namhafte deutschsprachige Verlage tätig. Ihr großer schriftstellerischer Facettenreichtum spiegelt sich dabei in der Unterschiedlichkeit ihrer bisher veröffentlichten Werke. Seien es ihre erfolgreichen Bestseller-Bücher aus der "Conni & Co"-Reihe, die neuen Abenteuer der pfiffigen "Carlotta", die Fantasy-Romane um "Kristin und das Einhorn", ihre unzähligen Bücher für Pferdenärrinnen, die zahlreichen Vorlese- und Erstlesergeschichten für die Jüngsten oder lustige Abenteuergeschichten für aufgeweckte Jungs - für jede Leseratte hat Hoßfeld das richtige Buch, um für unterhaltsame, spannende und vergnügliche Lesestunden zu sorgen. Dagmar Hoßfeld wurde 1960 in Kiel geboren und lebt heute in einem beschaulichen Dorf zwischen Ostsee und Schlei. [Quelle: amazon.de]

Kommentare:

  1. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab das Buch gelesen und fand es einfach HAMMA!!!! Besser geht es wirlich nicht! Hoffentlich wird es noch viele weitere Bände davon! <3

    AntwortenLöschen

Hallo :)

schön das ihr auf meinem Blog gelandet seid! Wenn ihr wollt, dann könnt ihr mir einen Kommentar da lassen. Ich würde mich jedenfalls sehr darüber freuen^^ Viel Spaß beim Stöbern!

- Sarina