Montag, 31. Dezember 2012

(Rezension) "Schneeflöckchen, Kuss & Kerzenschein"





Lebkuchenherz zu verschenken 
von Sabine Both

Handlung:

Lena kann es nicht fassen: Schon seit drei Wochen hat ihre Oma keine Zeit mehr und das obwohl sie sonst immer Zeit hat. „Ich hab so ein Seniorending“, das ist alles, was Lena als Antwort bekommt. Damit gibt sie sich natürlich nicht zufrieden. Sie beschließt zusammen mit ihrer besten Freundin Penelope ihre Oma auf den Weihnachtsmarkt zu folgen. Doch dort angekommen trauen sie kaum ihren Augen… Ihre Oma hat sich offensichtlich verliebt. Lena kann es nicht fassen und beschließt den neuen Freund zu beschatten. Allerdings ist sie da nicht die einzige…




Monsterküsschen im Schnee
 von Brinx/Kömmerling

Handlung:   
Merle fährt mit ihrer Mutter in die Skiferien, damit diese ihren Liebeskummer vergisst. Dort angekommen nehmen sich die beiden zwar vor einen Frauenurlaub zu machen und vorbeikommende Männer mit Tomaten zu bewerfen, vergessen diese Vorsätze jedoch schnell. Merles Mutter flirtet sofort mit dem Skilehrer. Na toll! Beleidigt zieht sich Merle zurück und verliebt sich zufällig in den Germknödellieferanten.
 


Bratäpfel bzw. Kuschelparty criminale  
von Christamaria Fiedler

Handlung:

Die Katastrophenweiber Isy und Amanda veranstalten einen Girls‘ Night für die Mädchen aus ihrer Klasse. Anfangs scheint auch alles glatt zu laufen, bis plötzlich im ganzen Haus der Strom ausfällt. Schnell machen sich die Mädchen daran, die umliegenden Nachbarn mit Kerzen zu versorgen. Wieder zurück in der Wohnung stellen sie fest, dass das Partybuffet auf mysteriöse Weise verschwunden ist. Ein Fall für die Katastrophenweiber!



Liebe, Ski und Schneegestöber 
 von Sissi Flegel

Handlung:

Da Kati’s Freund Flo kurz vor den Ferien Schluss gemacht hat, erlauben ihre Eltern ihr früher zum Skifahren zu fahren, während sie in der „offiziellen Version“ zu Hause krank im Bett liegt. Leider hört das Liebeschaos davon, dass man wegfährt, nicht auf und sie verliebt sich Hals über Kopf in Nick.



Heiße Küsse, kalte Füße 
von Bianka Minte-König

Handlung:
Hanna, Mila und Kati sind mit ihrer Klasse auf einer Skifreizeit in der Schweiz. Nach dem Rodeln, als sie sich am Kamin aufwärmen wollen, erzählt Mila von dem blöden Spruch, den ihr Freund Markus mal wieder machen musste. „Um Kiwi wieder aufzutauen, müsste ihm jemand einen heißen Kuss geben.“ Hanna meint daraufhin, dass Vanessa, die Klassenzicke, diesen Part übernehmen könnte. Tja und was einfach nur so hingesagt, entwickelt sich rasch zum handfesten Plan…



Konfettiküsse 
von Martina Sahler

Handlung:

Weihnachten in der Villa Wildsee. Doch mit Ruhe und Besinnlichkeit ist nicht zu rechnen. Lilly und Vanessa legen sich mächtig ins Zeug, um ihre Freundin Wiebke von ihrem Herzschmerz abzulenken. Da kommt es doch gerade recht, dass sich über Silvester eine Eishockey Mannschaft aus Köln angekündigt hat…



Kuss oder Kürbis  
von Hortense Ullrich

Handlung:

Jojo, die absolute Chaosqueen, möchte für ihren Freund Sven eine Überraschungshalloweenparty veranstalten. Allerdings reden es ihr alle aus und Jojo verwirft die Idee wieder. Dummerweise hat sie ihrer besten Freundin Lucila schon in den Plan eingeweiht und die denkt überhaupt nicht daran die Party sausen zu lassen…


Küsse, Chaos, Schlittenfahrt  
von Irene Zimmermann

Handlung:

Marie und Hanna sind eineiige Zwillinge, die sich vom Aussehen zwar wie ein Ei dem anderen gleichen, vom Charakter her jedoch vollkommen unterschiedlich sind. Als Hanna krank ist, springt Marie für sie ein und fährt mit deren Klasse zum Rodeln, um den Schwarm ihrer Schwester für diese klar zu machen. Jedoch verläuft alles anders als geplant. Kalte Füße, Schneeball im Gesicht. So hat sich Marie das nicht vorgestellt. Aber was tut man nicht alles für den Traumprinzen!




"Schneeflöckchen, Kuss & Kerzenschein" hat mir wirklich noch ein bisschen Weihnachtsfeeling für dieses Jahr vermittel! Es ist bei mir schon fast Tradition die Weihnachts- bzw. Wintergeschichten der "Freche Mädchen"-Autoren zu lesen, obwohl sie nicht mehr ganz meinen bevorzugten Genres entsprechen. Mit 12 Jahren habe ich fast nur Bücher aus der Reihe "Freche Mädchen-freche Bücher" gelesen, da sie einfach soo romatisch und lustig waren. Doch seit ich meinen ersten Liebeskummer hinter mir habe, ist die Begeisterung etwas abgekühlt. 
Trotzdem, ab und zu lese ich gerne mal wieder eins ;-)

Die 8 Kurzgeschichten sind allesamt schön und recht humorvoll geschrieben, wobei mir "Heiße Küsse, kalte Füße" und "Küsse, Chaos, Schlittenfahrt" am besten gefallen haben.

"Heiße Küsse, kalte Füße" war definitiv die lustigste Geschichte im ganzen Buch- allein von der Charakteren. Die Hanna, Mila und Kati - Reihe von Bianka Minte-König war meine absoluten Lieblingsfrechemädchenreihe, da die sich drei Mädels nichts gefallen lassen und immer die verrücktesten Ideen haben. Hier möchten sie mithilfe von Magie Kiwi, den Klassenmacho und Vanessa, die Klassenzicke miteinander verkuppeln. Das kann doch nur von vornerein schiefgehen, oder? Frau Minte-König hat mich wie gewohnt wunderbar mit ihrem Schreibstil unterhalten.
"Küsse, Chaos, Schlittenfahrt" habe ich genauso gerne gelesen.
 Irene Zimmermann hat damit komplett meinen Geschmack getroffen. Die Geschichte war sehr schön geschrieben und von der Handlung her richtig romantisch.

Einziger Minuspunkt ist für mich "Kuss oder Kürbis". Eigentlich bin ich ein großer Fan der Jojo Bücher, da Jojo sich wirklich dauernd in irgendwelche Schwierigkeiten bringt und in Situationen gerät, die einfach nur super komisch sind. Doch hier bei Kuss oder Kürbis muss ich sagen: Sry, Frau Ullrich, aber ich fand es eher langweilig als unterhaltsam. Außerdem ging mir Lucila dieses Mal richtig auf die Nerven. Sie hat kein Fünkchen Einfühlungvermögen und ist dann noch so dreist die Party bei Jojo zu Hause zu veranstalten, obwohl diese gar nicht zur Party kommen möchte.
Ne, ich finde "Kuss oder Kürbis" hat ein bisschen sein Ziel verfehlt.    
In sieben Geschichten ging es rund um Weihnachten, Winter, Schnee, da passt Halloween leider nicht dazu. Vielleicht bin ich da etwas kleinlich, aber wenn euch Winterkuschelgeschichten versprochen werden, dann möchtet ihr auch Winterkuschelgeschichten haben. 



Gerade in der kalten Jahreszeit kann man "Schneeflöckchen, Kuss & Kerzenschein“ wunderbar lesen! Die einzelnen Geschichten sind in eigene Kapitel unterteilt, sodass man sich nach Lust und Laune ein oder mehrere zum Lesen aussuchen kann :)